Barfußschuhe für den Winter – Welche Modelle sind zu empfehlen?

LD/ September 22, 2020/ Barfuß, Schuhe/ 0Kommentare

Barfußschuhe gibt es offiziell erst seit 2004. Seit jeher erfreuen sich die Turnschuhe mit dünner, flexibler Sohle, ohne Fußbett immer größerer Beliebtheit. Viele Barfußschuhträger schwärmen von dem natürlichen Laufgefühl, der Förderung des Ballengangs, des Gleichgewichts, der Fußmuskulatur und der Sensomotorik, sowie dem gleichzeitigen Schutz vor Schmutz und Scherben. Was im Sommer gut funktioniert, scheint im Winter auf den ersten Blick Probleme aufzuwerfen:

Wer zieht sich schon im Winter freiwillig bei Schnee und Nässe luftige Schuhe mit dünner Sohle an?

In diesem Artikel wirst Du erfahren, ob es eine gute Idee ist, Barfußschuhe in den kalten Jahreszeiten zu tragen. Darüber hinaus stellen wir Dir die verschiedenen Modelle vor und testen, ob sie wirklich wintertauglich sind. Alle Informationen haben uns und vielen Anderen dabei geholfen, die richtige Entscheidung beim Kauf von Barfußschuhen im Winter zu treffen. Doch verlieren wir jetzt keine Zeit und wenden uns den Barfußschuhen für den Winter zu.

Für Eilige – Hier können Sie Ihre Winter-Barfußschuhe direkt shoppen 

   Winter-Barfußschuhe bei Amazon

   Winter-Barfußschuhe direkt beim Hersteller Leguano

  Winter-Barfußschuhe bei Joe Nimble

 

Winter-Barfußschuhe für Damen

Barfuß ohne Schuhe im Schnee

Barfuß durch den Winter zu gehen ist keine gute Idee – um das Gefühl aber auch in der kalten Jahreszeit nicht missen zu müssen, gibt es extra Barfußschuhe für den Winter.

Barfußschuhe für Damen gibt es inzwischen in derartig vielen Varianten, dass von sportlich bis elegant alle Stile abgedeckt sind. Es gibt schicke Winterstiefel, Stiefeletten, Boots, Sneakers und Slipper. Man kann mit den richtigen Barfußschuhen problemlos ins Büro oder ins Restaurant gehen, so vielfältig ist die Palette. Hinzu kommen die Vorteile spezieller Wintermodelle: es gibt wasserdichte Schuhe für Damen und Winterschuhe für Damen, die gefüttert sind. Das sollte die Frage beantworten, ob man überhaupt Barfußschuhe im Winter anziehen kann. Es gibt neben derartigen jahreszeitenspezifischen Modellen Schuhe aus veganen Materialien, welche aus Leder und spezielle Barfußschuhe für Sport- und Outdoor-Aktivitäten.

Frauen haben einen geringeren Energieverbrauch und produzieren weniger Wärme. Deswegen leiden sie besonders im Winter mehr unter kalten Füßen als Männer. Warme Schuhe für Damen im Winter sind deswegen sehr ratsam. Für den Winterschuhe Test haben wir wasserdichte Modelle ausgewählt. Da der Winter immer ein Risiko von Schneefall, Eis, Schneeregen oder kalten Regenschauern birgt, sind wasserdichte Schuhe die Grundvoraussetzung. In Betracht kommen also nur wasserfeste Winterstiefel oder wasserfeste Schuhe für Damen.

Modell “Winter” von Be Lenka 

Der Schuh Winter von Be Lenka ist aus Leder hergestellt und hat eine 4 mm dicke, flexible Kautschuk-Sohle. Das Obermaterial besteht aus Leder, das Innenfutter aus Merino Wolle. Es handelt sich um wasserabweisende Winterschuhe, die in Europa per Hand hergestellt wurden. Den Schuh gibt es in den Farben chocolate, schwarz, cognak, wine und marine.

Modell “kosmo” von leguano

Das Modell kosmo wurde neben dem Modell leguano Chester extra als leguano Aktiv Modell für den Winter entwickelt. Das Unisex-Modell im Casual-Look mit fünffacher Schnürung eignet sich für Winterwanderungen genauso wie für den Alltag im Büro. Der Barfußschuh verfügt über eine LIFOLIT(R)-Sohle, die guten Halt bei Eis und Glätte gewährleistet. Er ist wasserabweisend.

Modell “Yepa 2” von Sole Runner

Der Schuh Yepa 2 von Sole Runner vertritt wasserdichte Winterstiefel für Damen im Test. Das Oberleder besteht aus wasserabweisenden Fettleder, das Innenfutter aus warmen Fleecefutter. Die Gummisohle aus Kautschuk garantiert einen sicheren Halt.

Modell “Blizzard H1 Black/Camel” von Senmotic

Blizzard H1 Black/Camel ist aus Rindsleder gefertigt, Innensohle und Innenfutter sind mit einem Lammfell ausgelegt. Sie verfügen über Nullabsatz und Zehenfreiheit und eignen sich für Schnee und Eis. Die 3,9 mm Senmotic-WI15 Sohle(R) besteht aus Lifoprene PU.

Winter-Barfußschuhe für Herren 

Wie bei den Damen sind auch bei den Herren wasserfeste Winterschuhe oder wasserabweisende Winterschuhe die Grundvoraussetzung. Die Unisex Barfußschuhe, die bereits im Test für wasserdichte Winterschuhe für Damen überzeugt haben, können ebenso für Herren empfohlen werden. Dazu gehören der Schuh Winter von Be Lenka, kosmo von leguano und Blizzard H1 Black/Camel von Senmotic.

Der TREK ASCENT INSULATED von Vibram FiveFinger wurde speziell für niedrige Temperaturen entwickelt und soll sportliche Winterschuhe für Herren im Test vertreten. Das Obermaterial besteht aus dem Polyamid-Gewebe Cordura, das Innenfutter aus Wolle. Die 4 mm Sohle aus Polyurethane und Wolle wärmt zusätzlich. Der Schuh verfügt außerdem über eine wasserabweisende Gummierung.

Winter-Barfußschuhe für Kinder

Auch für Kinder gibt es verschiedene Modelle an Barfußschuhen. So wird es auch den Kleinsten ermöglicht, durch den Ballengang den Gleichgewichtssinn und die Muskulatur an den Füßen zu trainieren und sogar Fehlstellungen vorzubeugen. Im Winter ist bei Kinder-Barfußschuhen besonders darauf zu achten, dass die Füße schön warm bleiben.

HIMALAYA von Filii

Das Modell HIMALAYA ist hochgeschnitten und hat einen doppelten Klettverschluss. Das Obermaterial aus Bio-Nappaleder ist wasser- und schmutzabweisend, das Innenfutter besteht aus einem Wollgemisch mit einem Anteil von 30 % Schurwolle. Die TEX-Membran hält Wasser und auch Schnee von den Kinderfüßen fern. Außerdem befindet sich im Innenschuh eine Isoliereinlage, die zusätzlich vor Kälte schützt. Die Kautschuksohle ist besonders abriebfest und für Allergiker geeignet. Darüber hinaus sind die Schuhe frei von gefährlichen Stoffen. Die Filii-Barefoot Sohle ist flexibel und biegsam und der Schuh verfügt selbstverständlich über keinen Fersenabsatz und kein Fußbett.

Empfehlenswerte Hersteller für Barfußschuhe im Winter

Be Lenka

Be Lenka ist ein slowakisches Familienunternehmen für Barfußschuhe, Babytragen und Tragetücher einer ehemaligen paralympischen Weltmeisterin im Weitsprung. Die Unisex Barfußschuhe werden in Tschechien per Hand gefertigt.

Feelmax

Feelmax wurde 1993 in Finnland Familienunternehmen gegründet und führt seit 2006 Barfußschuhe.

Filii

Filii ist eine 2008 gegründete Firma aus Deutschland, die laut eigenen Angaben in Zusammenarbeit mit Kinderärzten, Orthopäden und Hebammen den ersten Barfußschuh für Kinder entwickelten.

Merrell Barefoot

Merrell ist ein erfolgreicher amerikanischer Hersteller von Sport- und Outdoorartikeln, der unter dem Namen Merrell Barefoot Barfußschuhe, insbesondere Barfuß-Trailrunningschuhen vertreibt.

Sole Runner

2006 eröffnete Thorsten Ludwig den Online-Shop für Barfußschuhe und gründete 2010 die Marke Sole Runner. Sole Runner-Barfußschuhe gehören zu den leichtesten und flexibelsten Barfußschuhen.

Vibram FiveFingers

VibramFiveFingers hat sich auf sog. Zehenschuhe spezialisiert, das heißt, dass jeder Zeh seinen eigenen Platz im Schuh hat. Die italienische Firma Vibram ist ursprünglich wegen seiner Gummisohlen bekannt geworden, die auch heute noch in Sport-, Wander-, Berg- und Winterschuhen verschiedenster Marken verwendet werden.

Vivobarefoot

Das Londoner Ecofashion-Unternehmen Terra Plana gehörte 2004 zu den Pionieren der Barfußschuh-Technologie, als sie Vivobarefoot gründeten. Barfußschuhe von Vivobarefoot werden aus verschiedensten recycelten Materialien gefertigt und wurden sogar von der Nachhaltigkeits-Website Treehugger gelobt. Im Sortiment gibt es Barfußschuhe in jedem Stil.

ZAQQ

Die deutsche Firma ZAQQ hat sich auf den gehobenen Stil für den Büroalltag spezialisiert und setzte auf eine Sohle mit Nullabsatz zur Entlastung der Wirbelsäule. Die Schuhe werden handgefertigt in Deutschland.

leguano

leguano wurde im Jahr 2009 von dem Freiburger Arzt und Biokinematiker Walter Packi und dem Langstreckenläufer und Journalisten Helmuth Ohlhoff entwickelt. Hinter der Firmenphilosophie steckt der Gedanke, durch natürliche Bewegungsabläufe, welche durch zivilisatorische Gepflogenheiten inzwischen beeinträchtigt sind, gesundheitliche Schäden und entsprechende Operationen zu vermeiden. Schuhwerk gibt es von leguano für Winter und Sommer gleichermaßen.

Senmotic

Senmotic ist wie ZAQQ ein deutscher Hersteller für Barfußschuhe. Die Schuhe werden in einer Manufaktur in der Nähe von Leipzig auf Bestellung per Hand gefertigt. Das verwendete Leder stammt ebenfalls aus Deutschland. Die Schuhsohle aus TPU ist recyclebar und hautverträglich.

Häufige Fragen zum Thema

Kann man mit den Sommer-Barfußschuhen durch den Winter kommen?

Zunächst sollte man sich vom folgenden Bild verabschieden: bewegungslose nackte Füße im Schnee. Man trägt schließlich Schuhe an den Füßen. Fangen wir an uns zu bewegen, dann arbeitet die Muskulatur. Das Auftreten auf unebenem Untergrund wirkt wie eine Fußreflexzonenmassage und regt zusätzlich die Durchblutung an. Eine regelmäßige Bewegung der Füße beugt im Winter dauerhaft gegen kalte Füße vor. Barfußschuhe für den Winter bieten aber bestimmte Vorteile, sodass sie in der kalten Jahreszeit den Sommer-Barfußschuhen eindeutig vorzuziehen sind.

Was ist der Unterschied zwischen Barfußschuhen für den Sommer und für den Winter?

Spezielle Barfußschuhe für den Winter sind gefüttert und verfügen meistens über eine Einlegesohle. So wird der Fuß warm gehalten, die spezielle Beschaffenheit des Barfußschuhs gewährleistet aber dennoch maximale Bewegungsfreiheit. Wasserabweisende oder wasserdichte Eigenschaften sind bei Schnee und Regen im Winter ein zusätzlicher Vorteil.

Welche Tricks gibt es, um sich zusätzlich vor der Kälte zu schützen?

Thermo-Einlagensohlen halten die Füße warm und wasserdichte Socken bieten zusätzlichen Schutz, sofern man sich für ein nicht wasserdichtes oder wasserabweisendes Modell entschieden hat.

Checkliste: Das Wichtigste in Kürze

  • Barfußschuhe im Winter sollten wasserabweisend oder wasserdicht sein, um Schnee und Regen fernzuhalten.
  • Es gibt viele Barfußschuhe für den Winter als Unisex-Modelle.
  • Gefütterte Barfußschuhe halten die Füße warm und trocken.
  • Hat man keine gefütterten und wasserdichten Schuhe, kann man sich mit Thermo-Sohlen oder wasserdichten Socken behelfen.
  • Barfußschuhe für den Winter sind je nach Modell rein äußerlich kaum noch von regulären Winterschuhen oder Winterstiefeln zu unterscheiden.

Fazit zu Barfußschuhen für den Winter

Seit dem ersten Barfußschuh 2004 hat sich in dieser Branche einiges getan. Die Schuhe sind nicht nur praktischer geworden, sondern besetzen inzwischen dieselben Nischen wie alle anderen Arten des herkömmlichen Schuhwerks. Ob gefütterte Winterschuhe für Damen oder wasserabweisende Winterschuhe für Herren, selbst optisch kann man die Schuhe kaum mehr auseinanderhalten. Das macht es sowohl möglich, gleichzeitig optimale Bewegungsfreiheit zu genießen und mithilfe des Ballengangs Füße und Balance zu trainieren, als auch immer passend angezogen zu sein.

Es gibt inzwischen viele verschiedene Unternehmen für Barfußschuhe, die nahezu jeden bevorzugten Kleidungsstil bedienen können. Gerade im Winter benötigen wir durch unser Schuhwerk Schutz vor Kälte und Nässe. Viele auf den Winter spezialisierte Barfußschuh-Modelle für Damen, Herren, als Unisex-Variante oder für Kinder sind sowohl gefüttert, als auch wasserdicht und bieten zugleich trotzdem die gewünschten Eigenschaften, die man von Barfußschuhen erwartet.

   Winter-Barfußschuhe bei Amazon

   Winter-Barfußschuhe direkt beim Hersteller Leguano

  Winter-Barfußschuhe bei Joe Nimble

 

Folgt uns auch auf Facebook oder per Newsletter!
Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*