Saguaro Barfußschuhe im Test – Der ultimative Guide

Saguaro Barfußschuhe sind bereits seit einiger Zeit Bestseller bei diversen Online-Shops. Es handelt sich um Minimalschuhe, die auf den ersten Blick durch ihren günstigen Preis und den vielen positiven Bewertungen überzeugen.
Wie gut sind diese Barfußschuhe eigentlich wirklich? Und kann günstig auch gut sein? Auf diese Fragen möchten wir ihnen in diesem Guide Antworten geben!

Was sind Saguaro Barfußschuhe?

Wenn Sie anfänglich etwas skeptisch aufgrund des günstigen Preises sind, können wir Sie gleich beruhigen und ihnen versichern, dass diese Skepsis unbegründet ist.
Vom Hersteller sowie in den Online-Shops, werden sie als Barfußschuhe, Trail-Laufschuhe, Fitnessschuhe, Walking- und Wanderschuhe, Strandschuhe und noch vieles mehr angepriesen.
Die Einsatzbereiche und Anforderungen an diese Schuhe, sollten dementsprechend vielfältig und hoch sein.
Welche Merkmale Saguaro Barfußschuhe aufweisen:

  • Die Sohle der Barfußschuhe ist sehr dünn und flexibel
  • Aufgrund des Nullabsatz-Prinzips gibt es keinen Absatz
  • Sie sind fußförmig geschnitten und weisen einen sehr weiten Zehenbereich auf, die Zehen können sich frei bewegen
  • Flexibles und nicht starres Obermaterial
  • Leichte Schuhe mit einem Gewicht von nur 230 Gramm pro Schuh mit Einlegesohle, ohne Einlegesohle nur 196 Gramm

Hört sich schon mal gut an! Anhand dieser Fakten können Sie bereits erkennen, dass Saguaro ein breites Publikum ansprechen möchte. Der Markt in diesem Bereich ist mittlerweile hart umkämpft.

Welche Größen sind erhältlich?

In den Shops können Saguaro Barfußschuhe in den Größen 36 bis 47 bestellt werden. Sie sollten wissen, dass Saguaro Barfußschuhe nur für Erwachsene erhältlich sind, Kindermodelle gibt es bisher noch nicht.
Es wird empfohlen die Schuhe eine Nummer größer zu kaufen, diese sind nämlich eher klein geschnitten.

Modernes Design

Optisch sieht dieser Minimalschuh sehr modern aus, auf der Zehenbox sind die einzelnen Kammern für die Zehen “angedeutet”.
Auf den ersten Blick täuscht das etwas, denn die Kammern sind sehr breit. Jedem Zeh wird deshalb maximale Freiheit geboten und genau das wünscht man sich von Barfußschuhen.
Das äußere Material ist sehr flexibel und zusätzlich sehr elastisch, es ist atmungsaktiv und sollten die Schuhe mal nass werden, dann trocknen diese sehr schnell.

Saguaro Barfußschuhe verfügen über einen Schnellverschluss mit sehr elastischen Schnürsenkeln. Sie haben allerdings auch die Möglichkeit eigene Schnürsenkel einzufädeln.
Es gibt also an der Qualität und dem Design nichts auszusetzen, der Schuh bietet genau das wofür man ihn braucht.

Der Tragekomfort

Nach dem ersten Mal tragen kann man bereits sagen, dass Saguaro Barfußschuhe einen sehr hohen Tragekomfort haben. Mit der richtigen Größe passen die Schuhe fast wie angegossen, irgendwelche Druckstellen gibt es nicht und trotz des weiten Schnitts im Zehenbereich sitzen die Schuhe perfekt.

Das bedeutet einen perfekten Halt beim Laufen oder Wandern, der weite Schnitt im Zehenbereich macht diesen deutlich hohen Tragekomfort aus.
Im Vergleich zu anderen Barfußschuhen die vorne oft einen Tick zu eng sind, wurde dieses “Problem” von Saguaro mit dem weiten Schnitt sehr gut gelöst.

Dieses Video zeigt eine kurze Rezension von Saguaro Barfußschuhe:

Das Barfußgefühl

Für viele ist der Sinn und Zweck beim tragen eines Barfußschuhs jener, dass sie das Gefühl haben wollen, als würden sie ohne Schuhe gehen.
Das Gefühl als hätte man gar keinen Schuh an hat natürlich seine Vorteile, denn viele mögen es wenn sie das Umfeld der Füße spüren.
Wenn Sie Details vom Untergrund spüren, wissen Sie nämlich dass die Sohle sehr flexibel und kleinteilig ist.

Einsteiger die zum ersten Mal Barfußschuhe tragen, werden von Saguaro begeistert sein. Genau dieses Gefühl wird nämlich beim tragen von Saguaro Barfußschuhen verspürt.
Sie werden den Unterschied im Vergleich zu normalen Sneakers spüren, Saguaro Barfußschuhe sind deshalb vor allem auch für Einsteiger eine gute Wahl.

Das Preissegment

Im Vergleich zu anderen Marken wie Filii oder Leguano, unterscheiden sich Saguaro Barfußschuhe deutlich im Preis. Für nur 30-36 Euro sind diese Schuhe bei Shops erhältlich, das macht sie noch interessanter für Neueinsteiger.
Wer also mal Barfußschuhe ausprobieren möchten, ist mit dieser Marke sehr gut beraten. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Farben, für jeden Geschmack ist das passende Modell dabei.
Die Schuhe können an und für sich vom Frühling bis Herbst getragen werden.

Wer steckt hinter der Marke?

Es lassen sich leider keine Informationen zum Unternehmen oder zu den Herstellungsbedingungen finden. Das Produkt selbst stammt aus China, so viel weiß man.
Möchte man als Kunde mehr über den Hersteller und über die Produktionsbedingungen wissen, so wird man an teureren Marken kaum vorbei kommen.
Andere Marken sind hier viel transparenter und geben Informationen zur Produktion etc. bekannt.

Wofür können Saguaro Barfußschuhe verwendet werden?

Wie auch der Hersteller erwähnt, sind diese Schuhe wahre Allrounder. Als Laufschuh wenn dieser für “normales” Lauftraining und auf Asphalt verwendet wird, hat dieser Barfußschuh wirklich gute Eigenschaften.

Der Halt und Grip war im Test sehr gut, auch wenn die Straße mal etwas feuchter ist. Während des Laufens merkt man auch, dass Saguaro Barfußschuhe sehr atmungsaktiv sind.
Auch für das Trailrunning sind sie geeignet, hier kommt dem Läufer das tiefere Sohlenprofil zugute. Für diesen Bereich gibt es allerdings auch eigene Barfuß-Traillaufschuhe, welche sich wohl für intensivere Einheiten besser eignen.

Für ihre Fitness- und Yogaeinheiten können Sie diese Schuhe ebenso gut verwenden.
Schnelle Richtungswechsel und kurze Antritte stellen für diese Barfußschuhe kein Problem dar. Sie eignen sich daher auch als Yoga- oder Pilates-Schuh für draußen.

Mit den Saguaros können Sie auch bedenkenlos wandern gehen. Für kürzere Strecken eignen sich Saguaro Barfußschuhe optimal, bei längeren Strecken ist es ratsam, etwas stabilere Barfuß-Wanderschuhe zu verwenden.
Als Freizeit-Sneaker eignen sie sich aufgrund der Funktionalität eher mäßig, das hängt aber natürlich auch sehr von ihrem persönlichen Empfinden ab.
Von der Optik her gesehen, eignen sich Saguaro Barfußschuhe nämlich sehr wohl auch als Freizeitschuhe.

Noch ein Blick auf die Saguaro Barfußschuhe:

Das Fazit

Betrachtet man das Gesamtpaket der Saguaro Barfußschuhe, so kann gesagt werden, dass Sie mit einem Kauf nichts falsch machen können.
Erstens sind diese Barfußschuhe sehr günstig, zweitens ermöglichen diese ein intensives Barfußgefühl und drittens ist der Tragekomfort sehr hoch.

Diese Schuhe sitzen einfach gut am Fuß und sie drücken nicht. Vor allem sind sie auch als Einsteigermodell sehr empfehlenswert, so können Sie günstig testen, wie sich Minimalschuhe anfühlen.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist insgesamt also wirklich gut, aus diesem Grund eine klare Kaufempfehlung!