Die Barfußschuhe von Vibram haben eine besondere Charakteristik, die sie von vielen anderen unterscheidet. Denn sie sind gleichzeitig auch Zehenschuhe. So hat jeder einzelne Zeh seinen eigenen Platz, vergleichbar mit den Fingern bei Handschuhen. Die Bezeichnung „Vibram Five Fingers“ ist also selbsterklärend. Dank einer flexiblen und besonders dünnen Sohle ermöglichen die Zehenschuhe von Vibram ein aktives Barfußlaufen und verhindern gleichzeitig mögliche Verletzungen. Allerdings bietet das Unternehmen auch die sogenannten Furoshiki an. Dabei handelt es sich um gewöhnliche Barfußschuhe ohne die Zehentrennung. Diese sind optisch also eher mit „normalen“ Straßenschuhen vergleichbar.

Der Hersteller Vibram

Vibram – der Hersteller dieser besonderen Barfußschuhe – hat seinen Firmensitz in Italien. Inzwischen gibt es aber auch Produktionsstätten in Brasilien, China und den USA. Vibram achtet beim Entwicklungs- und Herstellungsprozess besonders auf die sozialen Standards und deren Einhaltung. Kinderarbeit wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Schuhe von Vibram erkennt man an dem gelben, langgestreckten Logo, das meist auf der Sohle der Schuhe zu finden ist.

Vibram Fivefingers Bikila Evo, Damen Laufschuhe
  • Damenmodell
  • Vibram Fivefingers
  • Schwarz

Die Besonderheiten der Vibram Barfußschuhe

Das Aushängeschild von Vibram sind vor allem seine Zehenschuhe, auch Vibram Five Fingers genannt. Bei diesem Barfußschuh lässt sich jede einzelne Zehe in eine dafür vorgesehene Lasche stecken. Nach dem Anziehen ist also nicht die typische Schuhform zu erkennen. Wem die für Vibram typischen 5 Fingers optisch allerdings nicht so sehr zusagen, für den hat das Unternehmen eine interessante Alternative – die Vibram Furoshiki. Sie haben die Form eines herkömmlichen Schuhs, verfügen allerdings auch über die charakteristische Sohle eines Barfußschuhs.

Die flexiblen Sohlen der Barfuss Schuhe sind zwar dünn, zeichnen sich aber auch durch eine enorme Robustheit aus. Selbst bei häufigem Tragen kann davon ausgegangen werden, dass die Fivefingers, aber auch die Furoshiki, mehrere Saisons halten. Dies resultiert vor allem aus der guten Qualität des Materials und der besonders hochwertigen Verarbeitung.

Sollten die 5 Fingers von Vibram einmal schmutzig werden, können sie meist problemlos bei 60 °C und einem normalen Waschprogramm in der Waschmaschine waschen..

Furoshiki und Five Fingers haben gesundheitliche Vorzüge

Bevor es Schuhe gab, lief jeder Mensch barfuß. Auch heute profitiert der menschliche Körper von dieser Art der Fortbewegung. Denn beim Barfußlaufen ist es fast unmöglich umzuknicken. Zugleich wird die Fußmuskulatur besser genutzt und auch in der Laufökonomie wirkt sich das Barfußlaufen positiv aus. Wer allerdings äußerliche Beeinträchtigungen der Füße vermeiden möchte, muss in den meisten Fällen Schuhe tragen. Damit gehen jedoch die Vorzüge des Barfußlaufens verloren. Nicht aber mit Barfußschuhen.

Angebot
Vibram FiveFingers Unisex-Erwachsene Original Furoshiki
  • Verschluss: Klettverschluss
  • Eigenschaften Schuh: Schuh ohne Membran
  • Schuhkategorie: Barfußschuh

Die Vibram Fivefingers kommen dem Barfußlaufen besonders nah, da sie ein separates Fach für jeden Zeh besitzen („Handschuhprinzip“). Dadurch passen sie sich besonders gut an den menschlichen Fuß und seine Form an. So kann das Barfußgehen noch besser nachempfunden werden und der Schuh wird dank der Sohle vor äußerlichen Verletzungen z.B. durch Scherben, spitze Stein etc. beschützt.

Ein Vibram kann überall getragen werden

Die Five Fingers kamen 2005 auf den Markt und waren der erste Barfußschuh, der komplett von Vibram hergestellt wurde. In den Jahren zuvor spezialisierte sich das Unternehmen vor allem auf die Herstellung der Sohlen für Barfußschuhe anderer Hersteller. Vibram kann also mit Fug und Recht von sich behaupten, ein gestandener Player mit riesigem Know-How in dem Bereich zu sein. Inzwischen haben die Italiener eine eigene gut diversifizierte Produktpalette.

Sie erstreckt sich von Zehenschuhen in Form von eleganten Ballerinas und knöchelhohen Barfußsschuhen zum Schnüren, bis hin zu den bereits oben erwähnten Furoshikis. Die Schuhe mit den 5 Zehen sind aber nicht nur für den Alltag ideal. Sie sind regelrechte Allround-Talente. Einige verfügen über eine praktische Schnellschnürung, mit der sich der perfekte Sitz am Fuß in wenigen Sekunden finden lässt.

Das Einsatzgebiet der Vibram Barfußschuhe reicht vom Wasser bis in die Berge. Beim Wassersport erfreuen sie sich besonderer Beliebtheit, da die Sohle auf nassem Untergrund für einen idealen Grip sorgt. Gleichzeitig ist das Gewebe der Schuhe so abriebfest, dass der Fuß optimal geschützt ist und der Schuh selbst besonders langlebig ist.

Allerdings bietet Vibram auch spezielle Barfußschuhe für das Trekking an. Denn auch auf dem bergigen, trockenen Untergrund bieten sie einen perfekten Halt und zeichnen sich durch ihre Abriebfestigkeit aus. Die Polsterungsfunktion ihrer Sohlen macht sie zu einem idealen und angenehmen Begleiter auf stundenlangen Wandertouren.

Angebot
Vibram FiveFingers Herren V-Trail Traillaufschuhe
  • Gewicht: M43 380g (Paar) W38 292g (Paar)
  • Vibram FiveFingers
  • 40 EU

Barfußschuhe kaufen – auch für modebewusste Damen

Die Vibram Barfußschuhe für Damen sind deutlich femininer gestaltet, weisen weiblichere Formen auf, als die Zehenschuhe für Herren. Einen großen Unterschied macht aber auch die Breite der jeweiligen Schuhe. Die Barfußschuhe für Herren sind etwas breiter als die Zehenschuhe für Damen. Grund dafür ist, dass die Fingerschuhe eine ideale Flexibilität bieten sollen. Dafür müssen sie allerdings perfekt passen. Damen haben meist zierlichere Füße, weshalb auch die Schuhe von Vibram so konzipiert sind. Auch für Kinder hat Vibram einige tolle Modelle entwickelt – selbstverständlich ebenfalls an die Kinderfüße angepasst.

Vibram stattet viele andere Marken von Barfußschuhen mit ihren berühmten Sohlen aus. Lernen Sie doch auch die anderen Hersteller kennen unter https://schuhediegesundmachen.de/barfussschuhe/.

 

Hier können Sie die echten Vibram Schuhe ohne Versandkosten bestellen!

 

 

 

Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API