Joe Nimble Cuddletoes – Die Barfuß-Winterstiefel im Test

Joe Nimble Cuddletoes Barfußschuhe für den Winter haben bereits auf den ersten Blick eine anziehende Wirkung. Wie ein modischer und dennoch zeitloser Mix aus sportlichem Sneaker, komfortablem Winterstiefel und Barfußschuh zeigen sie sich vielseitig in den möglichen Kombinationen. Zudem passen sie bereits in den Herbst und halten die Füße wirksam warm und trocken.

Doch können sie auch in der Praxis bestehen?

Für Eilige: Hier Joe Nimble Cuddletoes direkt online kaufen

   Joe Nimble CUDDLETOES im Angebot

Von Materialien bis Fußbett: Die Kriterien bei der Kaufauswahl

Vor dem Kauf der Barfußschuhe sollten einige Punkte beachtet werden, damit hoher Tragekomfort gegeben ist und zudem auch Sicherheit beim Laufen besteht. Das gilt auch für die Joe Nimble Cuddletoes. Die folgenden Kriterien können dabei helfen, die individuell beste Wahl zu treffen:

  • Obermaterial
  • Innenfutter
  • Verschluss-System
  • Design
  • Gewicht
  • Gripp

Obermaterial als Schutz gegen Feuchtigkeit

Joe Nimble Cuddletoes im Regen

Halte deine Füße mit Joe Nimble Cuddletoes warm und trocken.

Schnee, Eis, Regen, Schmelzwasser – während des Winters kommen die Schuhe häufig mit Feuchtigkeit und Flüssigkeit in Kontakt. Hinzukommen potenziell schädliche Einflüsse, wie Splitt, Sand und Salz.

Bei der Wahl des Materials ist es daher wichtig, dass dieses Feuchtigkeit abweist und zugleich einfach zu reinigen ist. Aus diesem Grund hat sich die Firma hinter den Joe Nimble Cuddletoes Winterstiefeln für Neopren entschieden. Das Material wirkt isolierend und schützt somit ebenso vor Feuchtigkeit wie vor einem schnellen Auskühlen der Füße.

Innenfutter

Bei dem Innenfutter der Joe Nimble Cuddletoes Barfußschuhe handelt es sich um Filz. Dieser wirkt ebenfalls schützend und hält die Wärme für längere Zeit nahe der Haut.

Verschluss-System – Anpassung

Das Verschluss-System entscheidet darüber, wie gut sich die Barfußschuhe anpassen lassen. Damit hat es einen direkten Einfluss auf den Tragekomfort. Im Falle der Joe Nimble Cuddletoes Barfußschuhe für den Winter handelt es sich um ein großzügig angelegtes Schnürsystem. Hierdurch kann eine optimale Anpassung erfolgen. Das wiederum verleiht Stabilität und bietet nicht nur im Winter Schutz.
 Design

Wer Schuhe kauft möchte sich darin natürlich wohlfühlen, aber auch gut aussehen. Die in Schwarz gehaltenen Joe Nimble Cuddletoes Winterstiefel sind in einem dezent sportlichen, zeitlichen Design gehalten, wodurch sie sich wunderbar und vielseitig mit verschiedenen Outfits kombinieren lassen.

Gewicht und Flexibilität

Wie schwer übliches Schuhwerk ist, fällt oft erst beim Tragen von Barfußschuhen auf. Denn hochwertige Ausführungen wie die Joe Nimble Cuddletoes Winterstiefel bringen lediglich wenige Gramm auf die Waage. Das erhöht den Tragekomfort erheblich.

Hinzu kommt die hohe Flexibilität der Sohle. Diese lässt sich ebenso wie der Rest der Barfußschuhe problemlos biegen und sogar verdrehen. Aufgrund dieser Beweglichkeit ermöglicht sie ein natürliches Abrollen des Fußes und aktiviert die Muskulatur sowie die Durchblutung im Bereich der Füße und Beine.

Gripp – sicher auf Eis

Der Gripp der Sohle entscheidet darüber, wie sicher das Laufen auf vereisten Untergründen ist. Denn im Winter und in kalten Regionen bereits im Herbst können sich schnell Eisflächen auf dem Boden bilden.

Damit es nicht zum Ausrutschen und zu Stürzen kommt, müssen die Sohlen entsprechend griffig sein. Die Joe Nimble Cuddletoes Barfußschuhe weisen diesen Vorteil auf und eignen sich daher auch für glattere Bereiche.

Weitere Joe Nimble Schuhe entdecken

Besonderheit: Herausnehmbares Fußbett

Eine Besonderheit der Joe Nimble Cuddletoes Barfuß-Winterstiefel ist das herausnehmbare Fußbett. Diese Innensohle ist ebenfalls mit Filz gepolstert. Wird sie entfernt, besteht ein noch direkterer Kontakt zum Boden. Der wärmende beziehungsweise isolierende Effekt wird jedoch verringert.

Dadurch können die Schuhe sehr einfach an die aktuellen Temperaturen angepasst werden und bewähren sich ebenso in milden, wie in kälteren Wintern.

Langsam gewöhnen – immer bewegen

Auch wenn die Joe Nimble Cuddletoes Barfußschuhe viele überzeugende Vorzüge aufweisen, haben sie doch potenzielle Nachteile. Darunter beispielsweise die anfängliche Gewöhnung. Die besonders flexible und sehr dünne Sohle strengt das Gewebe im Fuß sowie die Muskeln, Sehnen und Bänder stärker an, als andere Winterstiefel.

Das ist zwar gesünder für die Füße und den gesamten Bewegungsapparat, sorgt jedoch zumindest anfangs für eine vergleichsweise schnelle Ermüdung. Die Gewöhnung sollte daher langsam aber stetig erfolgen. Tägliches aber kurzes Tragen reicht dafür vollkommen aus. Der Fuß gewöhnt sich mit der Zeit an das stärkere Abrollen und die neue Beweglichkeit, ebenso wie an die Freiheit im Bereich der Zehen. Bereits nach kurzer Zeit kann der ansprechende Tragekomfort in vollen Zügen genossen werden.

In diesem Video sind die cuddletoes von Joe Nimble mal genauer unter die Lupe genommen worden:

Dazu trägt auch die überzeugende und hohe Qualität der Joe Nimble Cuddletoes Barfußschuhe bei. Dennoch müssen die Beine und Füße in Bewegung bleiben, damit ein aktiv wärmender Effekt in den Barfußschuhen gegeben ist. Neopren und Filz wirken zwar isolierend, aufgrund der dünnen Sohle kann es beim langen Stehen auf kaltem Untergrund dennoch zu einem allmählichen Auskühlen kommen.

Wird die Durchblutung hingegen angeregt, bleiben die Füße in den Joe Nimble Cuddletoes Barfußschuhen angenehm warm.

   Joe Nimble CUDDLETOES online kaufen

 

Letzte Aktualisierung am 2.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API