Merrell Trail Glove – Die Traillaufschuhe als Barfußschuhe im Test

Wer auf der Suche nach der perfekten Symbiose zwischen Barfuß- und Trainingsschuh ist, wird bei der US-amerikanischen Schuh- und Outdoortextil-Marke Merrell fündig werden. Aus der Produktreihe Merrell Trail Glove gehen spezielle Modelle hervor, welche auf die Bewegungen des Trägers abgestimmt sind, um bei abrupten Bewegungen die natürliche Funktion des Fußes zu unterstützen, damit der Körper optimal stabilisiert wird. Wie das funktioniert und ob sich der Kauf des Trainingsschuhs lohnt, lesen Sie in nachfolgendem Testbericht.

Merrell Trail Glove: Die Vor- und Nachteile im Überblick

Pro

  • Griffiges Profil
  • Guter Sitz
  • Bequem
  • Atmungsaktiv

Contra

  • Naht auf der Decksohle
  • Nicht wasserabweisend

Warum sollte man sich für den Merrell Trail Glove entscheiden?

Ein Paar läuft in Merrell Trail Glove Schuhen

Mit der richtigen Wahl der Schuhe ist jede sportliche Aktivität einfacher.

Im Gegensatz zu den Vapor-Glove-Modellen von Merrell weist die Trail-Glove-Reihe eine dickere Sohle auf, welche sich vor allem für sportliche Aktivitäten anbietet. Insbesondere beim Joggen ist eine leichte Dämpfung empfehlenswert, weshalb der Trail Glove gegenüber dem klassischen Barfußschuh die bessere Figur macht.

Die Eigenschaften der Merrell Trail Glove Trainingsschuhe

  • Traditionelles Schnürsystem
  • Antimikrobielle FRESH-Behandlung
  • Obermaterial aus TPU und Mesh
  • Hyperlock-Fersenkappe
  • Integrierte Innensohle
  • Für Veganer geeignet
  • Atmungsaktives Meshfutter
  • 184 g pro Schuh (Größe 39)
  • TrailProtect RockPlate
  • Vibram-Sohle
  • Barefoot 2-Konstruktion

Im Gegensatz zu anderen Barfußschuhen weisen die Merrell Trail Glove Schuhe eine relativ dicke Sohle auf, welche vor allem für sportliche Disziplinen sehr passend sein kann. Die Hyperlock-Fersenkappe sorgt für mehr Sicherheit, während sich die M Select Behandlung als antimikrobiell erweist und die Geruchsbildung im Schuh reduziert.

Mit der Barefoot 2-Konstruktion verbesserte der Hersteller nicht nur die Eigenempfindung, sondern auch die Stabilität, wenn es zu wechselhaften Bewegungen kommt. Die sogenannte Rock-Plate erweist sich als besonders innovativ und erleichtert die Reinigung des Schuhs, da kein Schmutz unter die Fußsohle gelangen kann. Die Gesamthöhe der Sohle bezieht sich auf 11,5 mm sowohl im Fersen, als auch im Zehenbereich.

Barfuß- oder Trainingsschuh? Der erste Eindruck!

Direkt nach dem Auspacken und unmittelbar vor dem Einsatz, wird sich wohl jeder Nutzer denken: “Das ist aber wenig Schuh”. Während der Schuh minimalistisch aufgebaut wurde, verzichtete der Hersteller parallel auf unnötigen Ballast, was dem Produkt extrem leichte Eigenschaften verleiht. Eben so, wie es sich für einen echten Barfußschuh gehört.

Der Hersteller versuchte eine Brücke zwischen funktionalem Trainingsschuh und reinem Barfußschuh zu bauen. Dieses Vorhaben ist gekonnt gelungen, sodass Sie das ultimative Barfußgefühl spielend leicht auf Trails übertragen können. Die anfängliche Skepsis gehört wohl dazu, schließlich wurde uns jahrelang eingeimpft, dass Laufschuhe eine entsprechende Sohle benötigen, um dem Läufer ordentlich Dämpfung zu gewährleisten.

Das Design in den Fokus gerückt

Wird der Schuh genauer inspiziert, dürfte wohl als erstes die besondere Form ins Auge stechen. Die fehlende Sprengung lässt das Produkt sehr flach und direkt wirken. Der Vorderfußbereich wurde etwas breiter gestaltet, sodass man nicht umher kommt, mit Entenfüßen zu assoziieren. Hier fällt positiv ins Gewicht, dass die Nähte gut verarbeitet wurden, keine Klebereste aufzeigen und damit eine hochwertiges Erscheinungsbild hinterlassen.

Der Innenschuh reibt nicht an den Füßen, was den hochwertigen Eindruck im Praxisbereich untermauert. Sie können also bedenkenlos ohne Socken in den Schuh schlüpfen, um das Barfußgefühl uneingeschränkt zu erleben. Die Modelle werden sowohl in schlichten Tönen, als auch in farbenfroher Ausführung angeboten. Hier entscheidet einzig und allein der persönliche Geschmack.

Kennen Sie schon die anderen Merrell Barfußschuhe?

Die einzelnen Komponenten im Detail

Obermaterial

Der Merrell Trail Glove weist ein Obermaterial auf, welches aus mehrlagigem Mesh besteht und dadurch sehr atmungsaktiv in Erscheinung tritt. Das Klima im Schuh bleibt auch bei intensiver Belastung angenehm. Die Oberfläche ist zwar imprägnierbar, sollte bei Nässe aber doch lieber mit wasserdichten Socken kombiniert werden.

Schnürung

Die Schnürung kommt ohne Metallteile aus und bleibt auch bei intensiver Belastung verknotet.

Sohle

Diese weist ein griffiges Profil auf und sorgt mit einer Tiefe von 3 mm für ordentlich Grip. Die fehlende Feinfühligkeit wird durch den sicheren Tritt im Gelände gut kompensiert.

Schnitt & Größe

Der Trailschuh wird in halben Größen angeboten. Eine Nummer größer ist nicht erforderlich, da noch ausreichend Luft nach vorn gegeben ist.

Für wen ist der Merrell Trail Glove geeignet?

Ganz klar: Für jeden. Zumindest wenn man bereit ist, ein paar Abstriche zu machen. So sollten vor allem Anfänger zu Beginn sehr vorsichtig sein. Dasselbe gilt auch für Läufer, die Probleme im Fußbereich haben. Die Fußmuskulatur muss schließlich sehr viel arbeiten, da der Schuh keine wesentliche Unterstützung zu bieten hat. Dieser Umstand mag sich auf der einen Seite als gutes Training erweisen, kann aber aber auf der anderen Seite auch schnell bedeuten, dass Überlastungen und Verletzungen das Ergebnis beeinflussen. Es ist deshalb enorm wichtig, dass der Barfußschuh mit Bedacht eingesetzt wird.

Zum Beispiel, wenn es sich um eine kurze Einheit handelt oder pro Woche nur ein Training mit Barfußschuhen absolviert werden soll. Auf diese Weise hat der Läufer die Möglichkeit, sich Stück für Stück an das Tragegefühl zu gewöhnen und die ungewohnte Belastung bestmöglich zu kompensieren. Des Weiteren ist auch für schwerere Läufer Vorsicht mit dem Barfußschuh geboten. Sonst kann es schnell passieren, dass der Bewegungsapparat überlastet wird. Der Merrell Trail Glove eignet sich bevorzugt für Vor- und Mittelfußläufer. Da kaum Dämpfung gegeben ist, macht das klassische Abrollen wenig Sinn. Der Aufprallstoß würde dabei direkt an die Gelenke und insbesondere an die Knie weitergegeben werden.

Der Komfort auf dem Prüfstand: Wie gestaltet sich das Tragegefühl des Merrell Trail Glove?

Da das gesamte Obermaterial gleichmäßig dünn konzipiert wurde, ermöglicht der Merrell Trail Glove eine gute Passform. Der Fersenbereich kommt ohne harte Kappe aus und gestaltet sich damit als sehr weich. Der ein oder andere Läufer wird diese Eigenschaft vermutlich als sehr ungewöhnlich wahrnehmen. Grundsätzlich lässt sich das Obermaterial gut tragen und der Schuh dank seiner Schnürung optimal dem Fuß anpassen.

Daraus resultiert ein sehr bequemes Tragegefühl, welches sich jedoch als gewöhnungsbedürftig erweist: Grundsätzlich wird ein Schuh getragen welcher auch mit einer schützenden Sohle ausgestattet wurde, allerdings fehlt jede Form von Unterstützung. Man sucht vergeblich eine Sprengung und auch das Fußgewölbe muss ohne Stützung auskommen. Ein Tragegefühl, welches definitiv eine Eingewöhnungsphase voraussetzt.

Das Video zeigt einen kurzen Überblick über den Merrell Trail Glove:

Fazit: Kein Schuh für den dauerhaften Trainungseinsatz

Grundsätzlich eignet sich der Merrell Trail Glove nicht um wöchentlich zahlreiche Kilometer abzuspulen. Auch nicht, wenn es sich um gut trainierte Barfußläufer handelt, die das mit Sicherheit können. Stattdessen sollte das Produkt als gezielte Trainingsergänzung eingesetzt werden, wenn es darum geht den Laufstil zu verbessern und die Fußmuskulatur zu stärken. Im Gegensatz zu anderen Schuhen aus dem Barfußsektor ist der Merrell Trail Glove nicht nur für die Straße geeignet und erlaubt zudem vielseitige Einsätze im Gelände.

Gerade auf Waldwegen macht der Schuh besonders viel Spaß und eignet sich dort bestens für flottere Läufe. Wenn Sie ebenfalls ein Fan des “Natural Running” sind, holen Sie sich mit diesem Schuh ein Modell nach Hause, welches das Spektrum deutlich erweitert, da der Schuh auf Trails etwas mehr Support gewährleistet. Zusätzlich lässt sich der Merrell Trail Glove gut im Alltag und auf Wanderungen tragen.