Schuhe zu groß – Was kann man dagegen tun?

Verliebt in die Sneakers, die eigentlich eine Nummer zu groß sind? Oder sitzt die Onlinebestellung zu locker an den Füßen? Das heißt nicht unbedingt, dass Sie Ihre Errungenschaft umtauschen oder verschenken müssen.
Hier erfahren Sie, wie Sie mit ein paar Tricks die zu großen Schuhe passend machen können und Sie Ihrem Fuß einen stabilen Halt geben können! Ganz nach dem Motto: Was nicht passt, wird passend gemacht!

Schuhe mithilfe von Wärme schrumpfen? Lieber nicht!

Wenn Sie Ihre Schuhe mit Wärme schrumpfen, zum Beispiel mithilfe eines Föhns, kann es passieren, dass sich die Schuhe auflösen.
Besser als die Schuhe zu schrumpfen, ist es, den überschüssigen Raum zu befüllen. Die Schuhe verlieren dadurch nicht an Stabilität und Sie gewinnen an Tragekomfort. Mithilfe verschiedener Techniken können Sie die Schuhe direkt an die Größe Ihrer Füße anpassen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Last Minute Lösungen

Auf die Schnelle lässt sich das Problem mit Socken lösen. Ziehen Sie einfach mehrere Socken übereinander an, um weniger leeren Raum und mehr Halt in Ihrem Schuh zu gewinnen. Bei Ballerinas oder Pumps ist das allerdings meist keine Option.

Eine weitere unkonventionelle Lösung, wenn Sie es eilig haben: Slipeinlagen!
Benutzen Sie diese einfach als Ersatz für Einlegesohlen. Sie haben den Vorteil, dass sie den Schweiß aufsaugen und stark gegen unerwünschte Gerüche sind.

Praktische Tipps mit Haushaltsutensilien

Die folgenden drei Tricks zeigen, dass es mit alltäglichen Utensilien, die sich Zuhause oder in der Drogerie finden lassen, ganz einfach ist, die Schuhe an die Größe Ihrer Füße anzupassen.

Watte

Eine sehr unkomplizierte Lösung, wie Sie das Schuhproblem lösen können: Nehmen Sie einfach etwas Watte und packen Sie diese vorne in die Schuhe. Sie können die Wattebäusche natürlich so formen, dass sie sich Ihrer Fußform anpassen. Probleme mit Druckstellen sollten Sie nicht haben, wenn Sie dich für diesen Weg entscheiden. Die Watte schmiegt sich Ihrer Füße angenehm an.

Haarspray

Ein weiterer Trick, um deine Schuhe mithilfe von Alltagsutensilien kleiner werden zu lassen ist Haarspray. Auch wenn es etwas seltsam klingen mag, bietet sich diese Technik der Schuhverkleinerung besonders dann an, wenn deine Schuhe nur ein wenig zu groß sind. Sprühe einfach in die Innenseiten eine kleine Menge Haarspray. Durch die Festigkeit wird verhindert, dass deine Füße in den Schuhen unangenehm herumrutschen.

Fersenpolster aus Make-up-Schwämmchen

Um ein Fersenpolster zu basteln, benötigt man lediglich etwas Klebeband und Make-up-Schwämmchen in einer kleinen Größe. Die Schwämmchen werden in die Innenseite der Schuhe geklebt und sorgen somit dafür, dass der Schuh kleiner wird. Nach Bedarf können die Make-up-Schwämmchen auch auf die Schuhfersen geklebt werden. Dank der weichen Beschaffenheit wird der Tragekomfort nicht verringert.

Wenn Sie sich mit der Ausführung der einzelnen Techniken unsicher fühlen, finden sich auf Youtube und weiteren Internetseiten zahlreiche Videoanleitungen, die Sie sich ansehen können, bevor Sie mit der Schuhgrößenanpassung beginnen.

Schuhbehandlung beim Profi

Besonders dann, wenn Ihre Schuhe ausgeleiert sind, können Sie Hilfe in der Schusterei finden. In der Regel wird das Leder ihrer Schuhe dort angefeuchtet, um sich dann wieder zusammenzuziehen. Diese Methode erfordert allerdings einige Fachkenntnisse und sollte deshalb dem Profi überlassen werden.

Einlegesohlen

Im Schuhgeschäft finden sich Einlegesohlen für die verschiedensten Zwecke und Ansprüche. So können diese je nach Art der Einlegesohle nützlich sein, um Ihre Füße in der kalten Jahreszeit warmzuhalten, unangenehme Gerüche zu minimieren oder eben um die Schuhe um eine Schuhgröße zu verkleinern. Am besten geeignet sind Einlegesohlen für geschlossene Schuhe, sowie Sneakers oder Stiefel. Es gibt große Unterschiede in der Qualität und Haltbarkeit der Einlegesohlen und sie passen sich neben der Größe Ihrer Füße auch an die Größe Ihres Geldbeutels an.
Einen guten Halt bieten überziehbare Einlegesohlen, die wie Socken angezogen werden. Sehr günstige Einlegesohlen müssen meist häufig gewechselt werden.

>> Mache haben genau das gegenteilige Problem, nämlich zu kleine bzw. zu enge Schuhe. Lesen Sie dazu: Wie kann man Schuhe weiten? – 9 Tipps

Zum Schluss noch ein paar Hinweise, wie es Ihnen beim nächsten Schuhkauf gelingt, die richtige Größe zu erwischen:

  • Kaufen Sie die Schuhe wenn möglich abends oder nachmittags. Zu dieser Tageszeit sind die Füße der meisten Menschen kleiner. Mehr dazu hier: WANN sollte man eigentlich Schuhe kaufen?
  • Achten Sie auf die Beschaffenheit Ihrer Socken: Ballerinas mit Wollstrümpfen und Schneestiefel mit feinen Nylonsocken anprobieren? Führt meist nicht zum gewünschten Tragekomfort…
  • Im Sommer sind die Füße etwas größer als im Winter. Kaufen Sie ihre Schuhe daher entsprechend der aktuellen Jahreszeit, um sicherzugehen, dass die Schuhe beim nächsten Mal passen.
Folgt uns auch auf Facebook oder per Newsletter!
Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*