Schuhe richtig pflegen – Mit diesen Tipps halten eure Schuhe länger

Die richtige Pflege eines geliebten Paars Schuhe ist äußerst wichtig für dessen Langlebigkeit. Man schaut ja ungern dabei zu, wie sich der Lieblingsschuh langsam aber sicher auflöst. Aber mit den richtigen Handgriffen können Schuhe sehr langlebig sein, selbst bei einer täglichen Nutzung. Dabei kommt es auch auf die Beschaffenheit der Schuhe an, das Material und die Verwendungsweise. In diesem Beitrag werden Tipps dazu gegeben, wie man Schuhe richtig pflegen kann.

Vor der ersten Benutzung

Schon bevor man ein neues Paar Schuhe zum ersten Mal trägt, kann man einige Schritte durchführen, um diese für ihren ersten Antritt besser vorzubereiten. Das Eincremen der neuen Schuhe mit Schuhcreme oder Wachs hilft bei der Langlebigkeit und dem Schutz vor dem ersten Schmutz. Je nach Material gibt es hierfür unterschiedliche Cremes und Bürsten, die verwendet werden können.

Danach ist es wichtig, das neue Paar Schuhe vor äußeren Einwirkungen zu schützen. Viele haben sicher schon einmal das Wort “imprägnieren” gehört. Das hilft dabei, die Schuhe wasserdichter zu halten und Schmutz abzuwehren. Dies kann oft direkt beim Schuhkauf erledigt werden, aber viele Käufer lehnen diesen Schritt ab. Ein Imprägnierspray kann aber auch selbst gekauft werden, falls dieser Schritt vorher übersprungen wurde. Regelmäßiges Eincremen, Einwachsen und Imprägnieren ist ratsam.

Verschiedenes Material und Pflege

Beispiel von der Pflege eines Lederschuhs

Schuhe richtig pflegen – so gehts

Es wird geraten, Schuhe einmal pro Woche oder auch alle zwei Wochen zu reinigen. Dies kann man gut in die eigene Routine einbauen und dauert in den meisten Fällen nicht lange. Dabei wird der Schmutz abgetragen und das Material vor noch kommenden Einwirkungen geschützt. Hier wird einmal auf die verschiedenen Materialien von Schuhen eingegangen und wie man mit diesen am besten umgeht.

 

Lederschuhe

Hier unterscheidet man oft zwischen Glattleder und Rauleder. Beide sollten nicht bei nassem Wetter getragen werden, denn das verträgt das Leder nicht. Es kann sich so beim Trocknen leichter zusammenziehen und verliert somit seine Form. Schuhe mit Glattleder sollten regelmäßig mit Fetten oder Wachsen behandelt werden. So behalten sie ihre glänzende Oberfläche bei und sind gleichzeitig durch Wettereinwirkungen geschützt. Bei Rauleder ist es ratsamer, diese mit einer Bürste von Staub und Schmutz zu befreien. Zur weiteren Reinigung sollten mildere Mittel verwendet werden, darunter Seife oder auch Haarshampoo. Zu viel Wasser sollte aber bei Rauleder vermieden werden.

>> Hier gehen wir noch detaillierter in das Thema – wie Sie Ihre Lederschuhe richtig pflegen können

Stoffschuhe

Schuhe aus Textil sind sehr anfällig für Schmutz. Dieser kann sich in den meist leichten und lockeren Schuhen festsetzen, wie auch in herkömmlicher Kleidung. Dies kann mit einer Bürste und entsprechendem Pflegemittel behandelt werden. Einige Schuhe erlauben es sogar, diese in der Waschmaschine zu reinigen. Dabei sollte aber immer auf die Angabe des Schuhherstellers geachtet werden. Nicht jeder Schuh verträgt einen Durchgang in der Waschmaschine. Und die Handwäsche ist immer noch schonender.

Eine wichtige Anmerkung, die für alle Arten von Schuhen gilt: Sie sollten nicht unter der Heizung trocknen. Das führt nur dazu, dass sich der Stoff oder das Leder verformt. Wenn die Schuhe mit Nässe behandelt werden, sollten diese danach mit Zeitungspapier ausgestopft werden und an der normalen Luft trocknen.

>> In unseren folgenden Beiträgen erfahren Sie mehr über die richtige

Weitere Tipps

Im letzten Abschnitt gibt es ein paar weitere Tipps, welche auf alle Arten von Schuhen zutreffen. Damit bleiben die Schuhe länger frisch und halten dementsprechend länger. Der erste Punkt, um Schuhe richtig zu pflegen ist es, sie möglichst nicht an zwei Tagen hintereinander anzuziehen. Klar, dies ist nicht immer möglich, aber trotzdem ratsam. Zwei Paar Schuhe abwechselnd zu tragen, hilft bei der Langlebigkeit beider Paare. Dies liegt vor allem daran, dass die Schuhe so besser durchlüftet werden. Sonst setzt sich die Feuchtigkeit vom Schweiß in den Schuhen fest und hat bei tagtäglicher Nutzung keine Möglichkeit, richtig zu verdunsten.

Beispiel von Textil Schuhen

Stoffschuhe – so werden sie richtig gepflegt

Schuhspanner sind ebenfalls eine gute Möglichkeit, die eigenen Schuhe in Form zu halten. Ansonsten passiert es vielleicht, dass diese in sich zusammenfallen und so ihre bequeme Form verlieren. Diese gibt es in verschiedenen Größen und halten den Schuh in einer gewissen Form, auch wenn diese nicht getragen werden. Zudem sind sie luftdurchlässig und geben dem Schuh so die Chance, den Muff loszuwerden.

Natürlich hilft es auch beim Tragen darauf zu achten, die Schuhe nicht unnötigen Dingen wie Wasser oder Schmutz auszusetzen. Manchmal lässt sich dies nicht vermeiden, aber in schmutzige Pfützen sollte man nicht bei jeder Gelegenheit treten. Man sollte daher das passende Paar Schuhe für eine Gelegenheit tragen und, wie bereits besprochen, schadet es absolut nicht, zwischen mehreren Schuhen zu wechseln.

Ist ein geliebtes Paar Schuhe doch in Mitleidenschaft gezogen worden, etwa durch zu hohe Ausnutzung oder die fehlende Pflege, so ist eine professionelle Reparatur auch eine gute Möglichkeit. Sei es ein Loch in der Schuhsohle oder die Abtrennung von Sohle zum Rest des Schuhs, das alles kann von einem Fachmann im besten Falle repariert werden. Manchmal möchte man sich auch einfach nicht von einem Paar trennen und ein Neukauf wäre zu teuer.

Fazit

Schuhe pflegen und diese länger haltbar zu machen ist nicht schwer. Dabei sollte darauf geachtet werden, aus welchem Material diese geschaffen sind und für welche Aktivitäten man ein Paar Schuhe nutzt. Eine regelmäßige Schuhpflege ist wichtig und kann ganz einfach durchgeführt werden. Zudem sollte man auch auf andere Dinge achten, wie etwa das abwechselnde Tragen oder die Nutzung von Schuhspannern. Mit diesen Tipps kann man ein Paar Schuhe sehr lange tragen und diese sehen immer noch frisch aus.

>> Hier kommen Sie zurück zur Startseite

Folgt uns auch auf Facebook oder per Newsletter!
Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*