Synthetik Schuhe pflegen – Das sollten Sie über die Pflege von Kunstlederschuhen wissen!

Kunstlederschuhe sind heute alles andere als ein billiger Lederersatz. Optisch ist gutes Kunstleder kaum noch vom Echtleder zu unterscheiden. Für Veganer sind diese Schuhe die perfekte Alternative zum Lederschuh. Synthetik-Schuhe finden Sie heute als anspruchsvolle Sport-, Wander-, Freizeit- und Stadtschuhe. Eines hat das Kunstleder mit dem Echtleder gemeinsam: Jeder Schuh ist nur so gut, wie er gepflegt wird. Informieren Sie sich, wie Schuhe aus Kunstleder gereinigt und gepflegt werden. Zum Dank sehen Ihre schicken Schuhe länger wie neu aus.

Lederimitat richtig reinigen – darauf kommt es an

Beispiel einer Reinigung eines Kunstleder Schuhs

Die richtige Pflege von Kunstleder Schuhen – so gehts

Anders als Leder- oder Textilschuhe können Kunstlederschuhe nicht einfach in die Waschmaschine gesteckt werden. Bei vielen Schuhen könnte sich bei der Maschinenwäsche die Sohle lösen. Auch Nähte können irreparablen Schaden nehmen. Ebenso wenig dürfen diese Schuhe mit Öl, Wachs und anderen Fetten in Berührung kommen. Das würde das Material sogar regelrecht verderben.

Zur Schuhreinigung von Lederimitat gehören:

Eine weiche Bürste – harte Borsten können Kratzer, Farbschäden verursachen, die sich nur schwer bis gar nicht beseitigen lassen

Ein weiches Tuch – Sie können ein Staubtuch für die Schuhreinigung benutzen

Spezialreiniger für Kunstleder –
z. B. Pflegeschaum, fettfreier Balsam für Kunstleder und Leder, Sprühreiniger für Kunstleder und Glattleder

Kunstlederschuhe – Schuhreinigung Schritt für Schritt

Schritt 1: Befreien Sie die Schuhe gründlich von Staub, Schmutz. Nähte, die Übergänge zwischen Oberschuh und Sohle, die Sohle, Applikationen usw. werden am besten mit der weichen Bürste gesäubert. Für die glatten Kunstlederflächen benutzen Sie das Tuch.

Schritt 2: Im zweiten Schritt wird der Spezialreiniger aufgetragen und damit der ganze Schuh gründlich gereinigt. Da es viele verschiedene Produkte gibt, gehen Sie bei der Lederimitat-Wäsche genau nach der jeweiligen Anleitung für Ihr Reinigungsmittel vor.

Schritt 3: Nun müssen die Synthetik-Schuhe getrocknet werden. Beim Trocknen können Sie ähnlich wie beim Lederschuh vorgehen. Stopfen Sie Kunstlederschuhe mit Zeitungspapier oder Papier von der Küchenrolle aus. Wichtig ist, dass es sich um gut saugendes Papier handelt, das die Feuchtigkeit aus den Schuhen zieht.

Wärme ja, Hitze nein, heißt es beim Trocknen. Stellen Sie die Schuhe niemals auf einen Heizkörper oder direkt darunter, sondern höchstens neben die Heizung. Trocken Sie das Lederimitat nicht in der prallen Sonne. Bei zu viel Hitze kann das Kunstleder feine Einrisse an den Oberflächen bekommen, Flecken und stumpfe Stellen.

Sollen die Schuhe imprägniert werden, lassen Sie am besten noch ein wenig Restfeuchtigkeit am Schuh. Ein wenig verbleibende Feuchtigkeit macht das Material aufnahmefähiger für die Imprägnierungsmittel.

>> In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die richtige Schuhpflege jeglicher Schuh-Materialien

Synthetik-Schuhe pflegen, imprägnieren

Ein Vorzug von hochwertigem Kunstleder ist, dass dieses Material weniger empfindlich als Glatt- oder Rauleder auf Feuchtigkeit und Nässe reagiert. Dennoch ist die Annahme nicht richtig, dass diese Schuhe keine Imprägnierung brauchen. Beim Imprägnieren erhält der Schuh eine gleichmäßige Schutzschicht, die einen Nässeschutz bis zur nächsten Reinigung aufbaut. Es gibt im Handel spezielle Imprägniersprays, die sich zugleich für die verschiedensten Tex-Materialien eignen, z. B. Sympa-Tex und Gore-Tex.

>> Wenn Sie mehr über die richtige Pflege von GORE-TEX Schuhen erfahren möchten, klicken Sie hier

Wie oft sollen Kunstlederschuhe gereinigt und imprägniert werden?

Beispiel von eleganten Kunstschuhen

Elegante Kunstleder Schuhe

Schuhe, die Sie häufig tragen oder regelmäßig für den Sport intensiv nutzen, sollten Sie mindestens einmal im Monat reinigen und imprägnieren. Sie sind mit den Schuhen täglich im Urlaub gewandert? Reinigen und pflegen Sie die Kunstlederschuhe direkt nach dem Urlaub, auch wenn Sie nur 7 Tage verreist waren.

>> Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie die Pflege für Lederschuhe richtig gemacht wird

Kratzer auf Schuhen aus Lederimitat

Eine Schwäche vom Kunstleder ist die Empfindlichkeit für Kratzer. Gegen Kratzer helfen:

  • Spezielle Farbauffrischer für Kunstlederschuhe
  • Fettfreie Schuhcreme für synthetisches Leder

Mit den gleichen Mitteln können Sie auch dunkle oder helle Flecken auf den Schuhen bekämpfen. Gegen Flecken und Verfärbungen helfen bewährte Hausmittel oder spezielle Fleckenentferner für Lederimitat:

  • Feste und flüssige Gallseife
  • Säurefreies Spülmittel
  • Farbsprays
  • Spezielle Lederfarben für Synthetik-Leder und Echtleder

Gallseife oder Spülmittel eignen sich zur Entfernung einzelner Flecken. Feuchten Sie feste Gallseife mit einem weichen Tuch an und tragen Sie sie auf den Fleck auf. Flüssige Gallseife kann sparsam dosiert direkt aufgetragen werden. Nach kurzer Einwirkzeit wird die Gallseife handwarm abgewaschen. Ebenso verfahren Sie mit dem Spülmittel. Alle Fleckenbehandlungen müssen pro Reinigung wiederholt werden.

Aufgetragene Substanzen können in das Lederimitat nicht einziehen. Daher müssen auch Behandlungen mit Farbspray oder mit für Kunstleder geeigneter Lederfarbe nach der nächsten Reinigung erneuert werden.

>> Hier finden Sie weitere nützliche Hausmittel für die Schuhpflege

Fazit

Keine der Reinigungs- und Pflegeprozeduren für Ihre Kunstlederschuhe ist sonderlich zeitaufwendig. Es bleibt dabei: Kunstleder ist pflegeleicht. Die Schönheit hochwertiger Synthetik-Schuhe lässt sich mit den o.g. einfachen Reinigungstipps, Imprägnierung und Pflege lange erhalten. Geeignete Pflegeprodukte für das Lederimitat gibt es online günstig zu kaufen.

Folgt uns auch auf Facebook oder per Newsletter!
Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*