LD/ Januar 22, 2020/ Schuhe/ 0Kommentare

Yoga liegt seit vielen Jahren im Trend. Die Bewegungen können draußen oder in einer Sporthalle durchgeführt werden. Yoga-Socken oder Yoga-Schuhe sind beim Yoga sehr nützliche Begleiter. Besonders bei den Yoga-Übungen im Freien sind sie sehr hilfreich. Sie halten nicht nur die Füße warm, sondern sorgen bei den unterschiedlichsten Balanceakten für mehr Stabilität und Rutschfestigkeit.

Barfußschuhe sind perfekt für Yoga geeignet

Sogenannte Barfußschuhe sind beim Yoga eine gute Wahl. Sie verfügen über eine sehr dünne Sohle. Bei vielen Modellen ist die Sohle höchstens 2,5 mm dick. Dadurch werden die Bewegungen nicht eingeschränkt. Die Schuhe unterstützen eine natürliche Fortbewegung und entlasten den Rücken, Knie- und Hüftbereich. Besonders gut geeignet sind Schuhe, die beim Obermaterial zu 89% aus Polyester und 11% aus Elastan bestehen.

Ein großer Vorteil ist, dass die Schuhe schnell trocknen. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Barfußschuhe mit einer rutschfesten Sohle ausgestattet sind. Dadurch können Unfälle vermieden werden.

   Yoga Schuhe ohne Versandkosten!

Mit oder ohne Schuhe beim Yoga?

In der Regel werden Yoga-Übungen barfuß durchgeführt. Im Winter oder draußen können Socken getragen werden, um die Füße vor der Kälte zu schützen. Wer nicht auf Yoga Schuhe beim Sport verzichten möchte, sollte sich für ein leichtes und biegsames Modell entscheiden. Somit muss man sich auch draußen keine Gedanken über einen harten Boden oder spitze Steine machen.

Die Füße werden durch die Yoga Schuhe optimal geschützt und vor allem auch sauber. Im Vergleich zum Barfußlaufen ist das Gehgefühl bei Yoga Schuhen aber etwas anders. In den letzten Jahrhunderten ist das Barfußlaufen immer mehr in den Hintergrund gerückt. Das liegt vor allem an der großen Auswahl an Schuhen. Kaum ein Mensch ist es noch gewohnt, den ganzen Tag barfuß zu laufen oder zu trainieren.

Werden beim Yoga normale Schuhe getragen, können die verschiedenen, feinen Muskeln in den Füßen gar nicht alle gewünschten Bewegungen ausführen. Ein Grund hierfür liegt unter anderem an der oftmals steifen Sohlen. Sie können auf Dauer beim Sport oder Yoga zu muskulären Problemen führen. Mithilfe von weichen Yoga Schuhen können alle Bewegungen der Füße uneingeschränkt durchgeführt werden.

Vorteile von Yoga Schuhen

  • Stabilisierung der unterschiedlichsten Bewegungen
  • Unterstützung der Muskulatur
  • Entlastung von Hüfte, Knie und Rücken
  • Förderung der Durchblutung
  • Aktivierung der Zehen bei Yoga Übungen

Welche Merkmale sollten Yoga Schuhe aufweisen?

Yoga Schuhe sollten wesentlich breiter sein, als ein herkömmliches Schuhwerk. Die Schuhe müssen eine flexible Sohle haben und sich allen Bewegungen perfekt anpassen können. Dadurch erhalten alle Yoga Fans einen guten Kontakt zum Boden. Yoga Schuhe müssen zusätzlich sehr leicht sein. Sie dürfen die Füße nicht beschweren.

Viele Hersteller geben bei ihren Modellen das genaue Gewicht an. Beim kauf von Yoga Schuhen sollte immer darauf geachtet werden, dass sie eine flache Form aufweisen. Die Sohle sollte komplett die gleiche Dicke aufweisen. Oftmals ist die Sohle nur wenige Millimeter dick. Bei diesen Modellen handelt es sich um Barfuß-Schuhe. Passende Yoga Schuhe sind in Sportgeschäften, speziellen Herstellergeschäften und in Online Shops erhältlich.

Yoga Outdoor mit Schuhen

Welche Schuhe sind für Yoga besonders gut geeignet?

Neben Barfuß-Schuhe sind auch dünne Badeschuhe eine gute Alternative. Sie werden normalerweise am Strand oder im Schwimmbad getragen. Diese Schuhe sind ebenfalls mit einer sehr dünnen Sohle ausgestattet, die den Fuß in den Bewegungen nicht einschränken. Viele Modelle werden aus Neopren hergestellt.

Viele Yoga Fans verwenden für ihren Sport auch spezielle Crossfit Schuhe. Sie sorgen bei den Übungen für ein hohes Maß an Stabilität und Flexibilität. Bei einem Kauf sollte zusätzlich auf eine gute Qualität und hochwertige Verarbeitung Wert gelegt werden.

Die Nähte müssen ordentlich vernäht sein. Somit ist gewährleistet, dass die Schuhe den gewünschten Halt bieten und bei bestimmten Übungen nicht einfach aufreissen. Zu dicke Nähte könnten beim Yoga sehr störend sein. Außerdem kann es bei einem längeren Tragen zu Druckstellen oder feinen Hautabschürfungen führen.

Die richtigen Yoga Schuhe wählen

Reine Yoga Schuhe sind Ähnlich wie Sportschuhe für Artisten gestaltet. Sie haben eine dünne Sohle und sind mit speziellen Bändern ausgestattet. Durch die Bänder kann der Schuh individuell am Fuß angepasst werden. Viele Schuhe bieten eine besondere Rutschsicherheit.

   Yoga Schuhe zum BESTPREIS bei Amazon!

Diese Schuhe sind in allen Farben und Größen erhältlich. Für die eigene Sicherheit sind Sportschuhe sehr gut geeignet, die die ein leichtes Gewicht aufweisen und dem Fuß etwas mehr Halt bieten. Dabei dürfen die Bewegungen des Fußes nicht eingeschränkt werden. Durch das spezielle Material sitzt der Schuh fest am Fuß, ohne ihn zu belasten.

Spezielle Yoga Schuhe sorgen für ein angenehmes Laufgefühl. Anders als bei sogenannten Zehenschuhen, bei denen jeder Zeh in einer eigenen Ausbuchtung platziert werden muss, ist die Gewöhnungsphase an die Schuhart sehr kurz. Bereits nach kürzester Zeit sind die Schuhe an den Füßen gar nicht mehr zu spüren.

Folgt uns auch auf Facebook oder per Newsletter!
error

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*