Sommer-Wanderschuhe – Die 6 besten Modelle im Test & Vergleich

Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein ist das wohl beliebteste Wetter für Wanderungen. Denn so sind gute Aussichten garantiert. Allerdings kann es schnell zu warm werden. Während man einige Schichten einfach ausziehen kann, ist das bei Wanderschuhen nicht so einfach. Deshalb ist es wichtig, dass man für den Sommer gute Wanderschuhe findet, die über atmungsaktive Eigenschaften verfügen. Denn wer mag schon schwitzige Füße?

Für Sommer-Wanderschuhe spielt deshalb das Material eine besonders wichtige Rolle. Doch nur Atmungsaktivität allein ist nicht genug. Denn auch für leichte Wanderungen sollte der Schuh möglichst bequem sein und auf jedem Gelände Halt bieten. Darüber hinaus sind auch in den warmen Monaten wasserdichte Schuhe zu empfehlen, denn besonders bei Berg-Touren kann das Wetter sehr schnell umschlagen.

Wir haben im Wanderschuhe Sommer Test verschiedene Bewertungen und Erfahrungsberichte zusammengefasst. Erfahren Sie hier welcher Hersteller die besten Wanderschuhe im Angebot hat.

Die besten Wanderschuhe für den Sommer – Unsere Top 6:

Salomon Outline GTX

Der Salomon Outline GTX ist einer der besten Wanderschuhe für warme Sommertage und bei vielen Online-Anbietern Testsieger. Der Halbschuh aus Synthetik ist luftig leicht mit einem Gewicht von 645 g pro Paar. Durch Gore Tex wird Wasserdichtigkeit erreicht. Die typische Contragip Sohle, die bei fast allen Salomon Wanderschuhen zum Einsatz kommt, ist sehr flexibel und dünn. Durch das aggressive Stollenprofil findet der Schuh auf jedem Gelände Halt und ist auch für anspruchsvollere Outdoor-Abenteuer geeignet.

Der Wanderschuh ist so designt, dass er sich eher anfühlt wie ein Turnschuh. Vor allem die gute Passform und das schnörkellose Design tragen zu diesem Feeling bei. Laut Testurteil fallen die Schuhe etwas schmal aus, so dass breite Füße eventuell nicht genügend Platz haben. Man kann den Schuh sowohl als Damen als auch Herren Version kaufen.

Meindl Caracas Mid GTX

Einen hohen Schaft und hochwertiges Leder bietet der Meindl Caracas Mid GTX Wanderstiefel von Meindl. Atmungsaktives Synthetik als dünnes Futter, sorgt für ein weiches Inneres und hohen Tragekomfort. Durch Gore Tex ist der Schuh wasserdicht und bietet somit die besten Voraussetzungen für sommerliche Outdoor-Abenteuer. Die Wanderstiefel sind, trotz Obermaterial aus Leder, überraschend leicht (Gewicht: 860 g pro Paar).

Die Vibram Sohle sorgt mit aggressivem Profil für starken Halt. Allerdings wird in einem Wanderschuh Test erwähnt, dass die Sohle für anspruchsvolles Gelände nicht geeignet ist und an ihre Grenzen kommt. Es handelt sich aber eben um Wanderschuhe der Kategorie B und nicht um Bergstiefel. Die Innensohle der Schuhe besteht aus leichtem Polyurethan. Dieses Material dehnt sich immer wieder in seinen Ursprungszustand aus. So sind die Schuhe auch nach viel Wandern noch super bequem und gut gedämpft.

Lowa Innox Evo GTX

Über alle Testberichte als sehr bequem bewertet wurde der Lowa Innox Evo GTX. Die Halbschuhe bestehen aus atmungsaktivem Textil, was sie zum perfekten Wanderschuh für Touren im Sommer macht. Darüber hinaus ist der Schuh auch wasserdicht. Das Material ist insgesamt sehr flexibel und weich, so dass es eine optimale Passform bietet. Die Füße liegen relativ tief im Schuh, trotz kurzem Schaft wird so viel Schutz geboten wird.

Laut Erfahrungen ist die Sohle der Lowa-Wanderschuhe ausreichend gedämpft. Jedoch ist sie fast schon zu dünn, so dass einzelne Steine eventuell unangenehm drücken können. Von einem Wanderschuh der Kategorie A/B ist jedoch nicht mehr zu erwarten. Dafür bietet er starken Grip, solange der Boden nicht komplett mit Schlamm bedeckt ist. Wie fast alle Wanderschuhe von Lowa gibt es auch dieses Modell sowohl für Damen als auch für Herren zu kaufen.

La Sportiva TX 4 GTX

Wer seine Wanderschuhe nicht nur zum Trekking tragen will, sondern auch für kurze Kletterpartien, dem empfehlen wir den La Sportiva TX 4 GTX. Die Schuhe sind, wie alle Modelle im Wanderschuhe Test, wasserdicht und atmungsaktiv. Ihre Sohle besitzt ein aggressives Stollenprofil für gute Trittsicherheit.

Testsieger ist der TX 4 GTX im Bereich Schnürung. Denn der Wanderstiefel besitzt Schnürsenkel die bis tief in den Zehenbereich reichen. Diese Schnürung kommt normalerweise nur bei Kletterschuhen zum Einsatz. Sie sorgt für optimalen Tragekomfort. In einigen Tests wird jedoch darauf hingewiesen, dass der Schuh eher weit geschnitten ist. Das heißt er bietet im Vorderfußbereich eventuell etwas zu viel Platz für schlanke Frauen-Füße, weshalb wir hier empfehlen die explizite Damen-Version zu kaufen.

Scarpa Mescalito Grid GTX

Ebenfalls wasserdicht und luftig sind die Mescaltio Grid GTX von Hersteller Scarpa. Sie wurden speziell für den Zustieg zu Klettersteigen entwickelt, bieten dem Fuß aber auch auf allen anderen Outdoor-Aktivitäten einen bequemen Sitz. Das hochwertige, atmungsaktive Leder wird zusätzlich durch einen breiten Rand aus Gummi geschützt. Futter gibt es hier, der Bequemlichkeit halber, nur ein dünnes, so dass er perfekt für den Sommer geeignet ist.

Die Vibram Sohle kommt im vordersten Bereich ganz ohne Profil aus, so dass der Schuh auch ein paar längere Kletteretappen schafft. Ein gutes Testurteil erhält auch die Zwischensohle aus EVA-Schaumstoff. Sie sorgt für ausreichend Polsterung und dämpft auch auf hartem Untergrund gut. Der Herren-Schuh fällt etwas weit aus und hat für durchschnittliche Füße eventuell etwas zu viel Platz im vorderen Bereich.

Hanwag Belorado II Mid GTX

Ebenfalls zum kaufen empfohlen: Der Hanweg Belorado II Mid GTX. Er ist einer der Testsieger im Bereich leichte Wanderschuhe und somit perfekt für Outdoor-Touren im Sommer. Der robuste Schaft aus Leder ist stabil und bietet dem Knöchel Schutz vor Umknicken. Dank eines Einsatzes aus Mesh ist die ausreichende Belüftung des Fußes jedoch sichergestellt. Auch hier sorgt eine Gore Tex Membran dafür, dass Feuchtigkeit draußen bleibt.

Die rutschfeste Außensohle hat ein tiefes Profil, dass auch auf nassem Untergrund Trittsicherheit bietet. Allerdings bemängeln einige Tests dass sie an der Fußspitze etwas zu einfach nachgibt und deswegen auf hartem Boden eher ungeeignet ist. Wer allerdings gerne Schuhe mit weichen Sohlen trägt, die das natürliche Abrollverhalten des Fußes besonders gut unterstützen, der sollte den Hanwag Belorado II Mid GTX genau deshalb kaufen.

>> Zur Übersicht unserer Wanderschuh-Testsieger

Unsere Test-Kriterien: Darauf muss bei Sommer-Wanderschuhen besonders geachtet werden

Material

Im Sommer sollten die Wanderschuhe natürlich aus möglichst leichten und luftigen Materialien hergestellt sein. Dabei ist vor allem Synthetik als Obermaterial geeignet. Zum einen weil es ein äußerst niedriges Gewicht hat. Zum anderen deshalb weil Verarbeitungen wie Mesh besonders atmungsaktiv aber zeitgleich robust sind.

Leder hingegen ist eher nicht für leichte Wanderschuhe geeignet. Jedoch kann das Material dank modernster Technik inzwischen so dünn geschnitten werden, dass es als Obermaterial für Sommer-Wanderschuhe geeignet ist und trotzdem guten Halt bietet. Außerdem ist das Material von Natur aus atmungsaktiv und sorgt so für ein gutes Fußklima.

Ein Futter ist auf Sommer-Wanderungen eher ungeeignet. Jedoch sollten die Schuhe auf jeden Fall wasserdicht sein, beispielsweise durch eine Gore Tex Membran. Die Poren dieser halten Wassertropfen ab, sind aber groß genug um Wasserdampf durchzulassen, so dass die Füße trotzdem atmen können.

Sohle

Auch wenn im Sommer im Allgemeinen von leichtem Gelände auszugehen ist, sollte die Sohle von Wanderschuhen trotzdem guten Grip bieten. Denn auch trockener Stein kann durchaus rutschig sein. Auf Touren in den Bergen weiß man außerdem nie, ob nicht doch noch irgendwo auf der Strecke Schnee liegt. Die Wanderschuhe im Test zeichnen sich alle durch besonders gute Sohlen mit starkem Halt aus. Aggressive Stollenprofile sorgen auch bei schwierigem Terrain für Trittsicherheit. Zudem sollten Außen- und Innensohle über stark dämpfende Eigenschaften verfügen. Denn ausgetrockneter Erdboden kann durchaus so hart wie Asphalt werden.

Schutz und Stabilität

Auch im Sommer sollte auf stabile Wanderschuhe Wert gelegt werden. Es muss ja nicht gleich ein Bergstiefel sein, allerdings ist ein hoher Schaft auch bei warmen Temperaturen empfehlenswert. Denn er schützt den Knöchel vor Umknicken und stabilisiert den Fuß. Bei Halbschuhen sollte deshalb besonders auf eine stabile Konstruktion geachtet werden. Beim Wandern im Sommer bevorzugen die meisten einen Schuh mit niedrigem Gewicht. Allerdings sollte dies nicht auf Kosten der Stabilität passieren. Ein Paar gute Wanderstiefel wiegt nun einmal einfach einiges.

Unser Fazit

Einen eindeutigen Testsieger gibt es in unserem Sommer Vergleich nicht. Vielmehr teilen sich alle vorgestellten Schuhe den ersten Platz. Denn sie alle haben in mehreren Tests hervorragend abgeschnitten. Outdoor-Abenteuer verlangen im Sommer nach leichten Schuhen, die den Füßen das freie Atmen erlauben. Allerdings sind nicht alle automatisch für schwere Treks geeignet. Man sollte also vorher überlegen, wofür man die Schuhe benötigt. Für einige Wanderer können auch Wander-Sandalen interessant sein. Diese gibt es beispielsweise von Jack Wolfskin. Wer weniger Wert auf einen wasserdichten Wanderschuh legt, dem sei auch der Adidas Terrex Climacool Voyager nahe gelegt. Das luftige Mesh-Gewebe reduziert zumindest die Trocknungszeit falls der Schuh doch einmal nass wird. Wenn Sie den Sommer-Schuh in der kalten Jahreszeit kaufen, können sie im Sale häufig einiges sparen.

Folgt uns auch auf Facebook oder per Newsletter!
Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*