Die 5 besten Wanderschuhe für Damen – Wir haben getestet & verglichen

Stabilität, Halt und Langlebigkeit: Das sind die Voraussetzungen für gute Wanderschuhe. Damen sollten darüber hinaus außerdem auf eine gute Passform achten.

Denn Frauenfüße sind im Vergleich deutlich schmaler und zudem asymmetrisch. Viele Wanderschuhe im Test sind nicht auf die Bedürfnisse von Damen zugeschnitten und eignen sich deswegen nicht als Unisex-Modelle.

Auf Grundlage unterschiedlicher Bewertungen und Testberichte haben wir hier einige Modelle an Damen-Wanderschuhen zusammengetragen, die speziell auf die Bedürfnisse von Frauenfüßen zugeschnitten sind.

Im Wanderschuhe Damen Test erfahren Sie, welche Damen Modelle sich sowohl für unwegsames Gelände als auch mehrtätige Touren eignen. Und worauf Sie beim Kauf von Damen-Wanderschuhen achten sollten.

>> Im Folgenden nun unsere Top 5 Empfehlungen:

Salomon Quest 4D 3 GTX W

  • Gewicht: 1150 g
  • Obermaterial: Nubukleder
  • besondere Eigenschaften: wasserdicht, atmungsaktiv, bequem, gute Dämpfung

Test-Ergebnis

Die ersten Damen-Wanderschuhe im Test sind die Salomon Quest 4D 3 GTX W. Hochwertiges Leder verleiht dem Schuh ein stylishes Design, dank Gore Tex Membran ist er wasserdicht und atmungsaktiv.

Der Hersteller Salomon ist für das besonders aggressive Profil der Contragrip Sohlen bekannt. Die spezielle Gummi-Mischung sorgt für Schutz vor Rutschen und noch mehr Trittsicherheit, zudem ist die Sohle so besonders langlebig und robust.

Die Wanderschuhe sind vor allem auf Bequemlichkeit und Komfort ausgelegt. Zudem ist die Dämpfung besonders stark. So werden die Füße auch bei langen Touren nicht müde.

Darüber hinaus bietet die spezielle 4D Advanced Chassis Konstruktion stabilen Halt und schützt vor Umknicken. Durch den hohen Schaft ist der Knöchel ganz besonders gut geschützt.

Meindl Vakuum Lady GTX

  • Gewicht: 1300 g
  • Obermaterial: Nubukleder
  • besondere Eigenschaften: wasserdicht, langlebig, widerstandsfähig, bequem

Test-Ergebnis

Auch die Meindl Vakuum GTX Wanderschuhe für Damen haben im Test besonders gut abgeschnitten. Sie überzeugen mit klassischem Design: Hoher Schaft und edles Leder in traditionellem Braun.

So sind diese Damen-Schuhe nicht nur besonders widerstandsfähig sondern auch schmutzabweisend. Auch hier sorgt Gore Tex dafür, dass das Modell wasserdicht ist.

Die spezielle Vibram Sohle des berühmten italienischen Produzenten, sorgt für besonders starken Grip. Zudem ist sie selbstreinigend, so dass kleine Steinchen mit dem nächsten Schritt wieder herausfallen.

Für besonders hohen Komfort und leichte Füße, auch nach langen Wanderungen, sorgt das Air Active Vakuum Fußbett, welches den Schuhen auch ihren Namen verleiht.

Die stabile Verarbeitung und der Einsatz hochwertiger Materialien hat leider Nachteile zur Folge. So ist der Schuh etwas steifer und fast schon ein Bergstiefel und kein Wanderschuh der Kategorie B.

Zudem ist er mit 1300 g pro Paar im Vergleich nicht gerade leicht. Wir finden aber trotzdem, dass er einer der besten Damen-Wanderschuhe im Test ist.

Lowa Lady Light GTX

  • Gewicht: 1070 g
  • Obermaterial: Nubukleder
  • besondere Eigenschaften: wasserdicht, speziell für Damen, Sohle kann ersetzt werden, leicht, atmungsaktiv

Test-Ergebnis

Der Lowa Lady Light ist der einzige Wanderschuh im Test, der speziell für Frauen ausgelegt wurde und den es nicht in einer Männerversion gibt.

Das Obermaterial aus Nubukleder ist in dunklen Tönen erhältlich und hat einen klassischen und edlen Look. Auf den erste Blick erscheinen die Wanderschuhe wie aus der Kategorie Bergstiefel, sind aber deutlich leichter.

Durch Gore Tex wird auch dieser Damen-Wanderschuh wasserdicht und bietet Atmungsaktivität. Der Wanderstiefel hat mit der extrem griffigen Sohle besonders guten Grip, auch auf anspruchsvollen Wanderungen. Die Außensohle ist vom italienischen Hersteller Vibram, welcher Testsieger in diesem Bereich ist.

Die besonders Schnürung sorgt dafür, dass der Druck optimal auf den ganzen Fuß verteilt ist und so keine schmerzhaften Druckstellen entstehen können. Zudem bleibt so die Zunge dort, wo sie hingehört und der Schuh bliebt beim Wandern dadurch immer bequem.

Außerdem können die Schnürsenkel am Knöchel und im Vorderfußbereich unabhängig voneinander gelockert oder gefestigt werden. Durch dieses Zwei-Zonen-Schnürsystem sitzt der Schuh besonders gut, egal wie weit oder schmal der Fuß ist. Blasen hören so der Vergangenheit an.

Salewa Alp Trainer Mid GTX Damen

  • Gewicht: 940 g
  • Obermaterial: Wildleder
  • besondere Eigenschaften: wasserdicht, besonders leicht, atmungsaktiv, bequem, flexibel

Test-Ergebnis

Die Salewa Alp Trainer sind super leichte Wanderschuhe und damit die Testsieger im Bereich Gewicht. Grund dafür ist vor allem das fehlende Innenfutter, welches sie aber zu den perfekten Sommer-Wanderschuhen macht.

Das Wildleder ist extrem robust und atmungsaktiv durch Gore Tex aber auch wasserdicht. Die Schutzschicht aus Gummi sorgt dafür, dass sie sich besonders leicht reinigen lassen und der Schuh sehr stabil wird.

Zudem sind so die Zehen bei jedem Outdoor-Abenteuer geschützt, auch dann wenn man doch einmal einen Fels oder eine Wurzel erwischt.

Die Sohle mit aggressivem Stollenprofil sorgt auch in Schlammpfützen für optimale Trittsicherheit. Diese Damen-Schuhe sind somit für jedes Gelände geeignet. Herausnehmbare Einlagen und ein spezielles Fußbett sorgen dafür, dass der Fuß perfekt im Schuh sitzt.

Eine spezielle Schnürung, die sonst nur bei Kletterschuhen eingesetzt wird, sorgt für Passgenauigkeit. So geht sie von Schaft bis zu den Zehen und kann dementsprechend an unterschiedliche Fußformen angepasst werden.

La Sportiva TX 4 Damen GTX

  • Gewicht: 660 g
  • Obermaterial: Leder
  • besondere Eigenschaften: wasserdicht, atmungsaktiv, Halbschuh, leicht, für klettern geeignet

Test-Ergebnis

Der TX 4 von La Sportiva ist der einzige der Damen-Wanderschuhe im Test der einen niedrigen Schaft besitzt und eher der Kategorie A als B zuzuordnen ist. Dies hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Natürlich ist der Halb-Schuh deutlich leichter, als alle anderen hier vorgestellten Damen-Wanderschuhe. Allerdings sind die Knöchel auch weniger gut geschützt und der Schuh bietet so insgesamt weniger Unterstützung beim Wandern.

Jedoch konnte der TX 4 in Vergleich-Tests trotz allem sehr gut abschneiden. Denn der Schuh ist durch eine spezielle Zehenschutzkappe und einen Gummirand auch für leichte Kletterpartien geeignet.

Die besonders rutschfeste Sohle ist im Fersenbereich sehr aggressiv, so dass vor allem ein sicherer Abstieg gewährleistet ist.

Laut vieler Erfahrungsberichte eignet sich der TX 4 durchaus für mehrtägige Wanderungen. Auch deshalb weil er sich im Zweifelsfall leichter verstauen lässt .

>> Bei den 4 Modellen war noch nicht das Richtige für Euch dabei? – Hier geht´s zur Übersicht aller Wanderschuhe-Tests.

Das waren unsere Test-Kriterien

Material

Besonders Damen Wanderschuhe müssen nicht nur funktionell sein, sondern sollten auch gut aussehen. Dabei ist das Obermaterial von besonderer Bedeutung. Doch auch das Futter ist wichtig, für die Funktionalität und den Komfort des Schuhs.

Obermaterial

Die meisten Wanderschuhe im Test besitzen ein robustes und langlebiges Obermaterial aus Leder. Dieses kann, je nach Verarbeitung in unterschiedlichen Looks kommen. Mit Nubukleder beispielsweise erhält man ein leicht samtiges Design. Doch auch angerautes Velours kann sehr stylish wirken, während Wildleder den typischen Look von Damen-Wanderschuhen unterstützt.

Das Natur-Material lässt sich darüber hinaus auch noch wachsen oder ölen sowie in verschiedene Richtungen bürsten. Durch spezielle Beschichtungen wird es wasserdicht. Außerdem ist Leder besonders bekannt dafür, dass es sehr atmungsaktiv ist.

Neben Leder gibt es für Damen Wanderschuhe auch noch die Möglichkeiten Synthetik oder Textil. Diese Materialien sind besonders luftig und empfehlen sich vor allem für Wanderstiefel, die überwiegend im Sommer zum Einsatz kommen. Zudem sind diese Schuhe meist deutlich leichter.

Futter

Das Futter von Wanderschuhen ist deshalb so wichtig, da es maßgeblich für das Fußklima verantwortlich ist. Zudem bestimmt es auch über den Tragekomfort der Wanderschuhe. Für das Innenfutter gibt es quasi unendlich viele Möglichkeiten und Material-Mischungen.

Besonders beliebt ist hier eine Gore Tex Membran. Denn diese führt dazu dass die Damen Wanderschuhe wasserdicht werden. Deshalb haben auch alle Wanderschuhe im Test eine Gore Tex Beschichtung. Denn wir finden nur wasserdichte Schuhe sind gute Wanderschuhe.

Sohle

Besonders auf schwierigen Wanderungen mit anspruchsvollem Terrain spielt die Sohle eine wichtige Rolle. Denn sie sollte auf jedem Gelände ausreichend Halt bieten. Die Innensohle hingegen bestimmt maßgeblich Passform und Tragekomfort von Wanderschuhen.

Außensohle

Damen-Wanderschuhe sollten über eine besonders griffige Sohle verfügen. Denn auch auf nassem Untergrund und rutschigem Gelände sollte genug Grip vorhanden sein. Jedoch sollte die Sohle nicht zu fest sein. Denn sonst arbeitet man beim Gehen gegen den Schuh und verbraucht so unnötig Energie.

Vor allem bei Damen-Schuhen spielt dies eine wichtige Rolle, da die Knöchel meist schwächer sind. Die Sohle sollte also auch über Flexibilität verfügen und das Abrollverhalten des Fußes unterstützen.

Innensohle

Viele Damen möchten vor allem einen bequemen Wanderschuh. Deshalb wurde im Test besonders auf die Innensohle geachtet. Gute Wanderschuhe verfügen über ein stützendes Fußbett, dass den Fuß nicht nur seitlich umschließt, sondern auch sehr gut abpolstert und hervorragende Dämpfung bietet.

Wichtig ist auch, dass die verwendeten Materialien möglichst leicht und atmungsaktiv sind. Denn vor allem auf langen Touren werden so schwitzige Füße verhindert und eingetretene Feuchtigkeit kann leichter wieder entweichen.

Schutz und Stabilität

Damen Füße sind häufig sehr stoßempfindlich. Deswegen ist es wichtig dass alle Damen Wanderschuhe im Test über besonders schützende Eigenschaften verfügen. So sollte das Skelett der Schuhe stabil sein, damit die Füße auch auf unebenem Gelände gut geschützt sind.

Doch auch Knöchel sind für Frauen anders als für Männer. Bei Damen-Wanderschuhen ist es deshalb wichtig, dass die Schuhe über einen stabilen Schaft verfügen. Denn so wird schmerzhaftes Umknicken vermieden.

Auch hier sollte man darauf achten, dass die Schuhe sehr gut sitzen, denn nur so kann die Stabilität hergestellt werden und die Schuhe bieten ausreichend Schutz. Zudem sind sie so natürlich besonders bequem.

Unser Fazit

Alle hier vorgestellten Wanderschuhe für Damen sind empfehlenswert für häufiges Wandern und schneiden in unterschiedlichen Tests sehr gut ab. Im Vergleich hat jedes Modell besondere Eigenschaften im Angebot und es kommt ganz auf den persönlichen Geschmack an, welche Damen-Schuhe sich für das nächste Outdoor-Abenteuer am besten eignen.

Wer hier noch nicht den richtigen Damen-Wanderschuh gefunden hat, sollte sich auch bei Marken wie Scarpa oder Hanwag umschauen, da diese auch spezielle Damen-Modelle haben. Auch der Jack Wolfskin Vojo Hike Wanderschuh ist laut Erfahrungen durchaus empfehlenswert und hat in vielen Tests positiv abgeschnitten.

Prinzipiell sollte man auch immer ein Auge auf Schuhe im Sale haben, denn teilweise sind diese dann um bis zu 50% reduziert.

 

Folgt uns auch auf Facebook oder per Newsletter!
Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*