Taschen und Schuhe optimal kombinieren 

LD/ Juni 11, 2020/ Kleidung, Schuhe/ 0Kommentare

Jeden Frühling wieder – stellt sich die Frage wie man die Sommertrends jetzt für sich interpretieren wird. Auch im Sommer 2020 sind wieder einige spannende Teile im Trend, die teilweise auch etwas knifflig zu stylen sind, weswegen wir hier im Folgenden Kombinationsmöglichkeiten von den neuesten Schuh- und Taschentrends zeigen wollen, die es auf jeden Fall wert sind getragen zu werden und einfach Luft auf Sommer machen:

Coole Crossbody- Bags zu Flatforms

Coole Crossbody- Bags sind nicht nur auch heuer im Trend, sondern haben außerdem den Vorteil die Hände frei zu haben, egal ob auf einer Party, beim Einkaufen oder mit Kindern – ein Modell, das nicht nur toll aussieht sondern eben auch praktisch ist! Je nachdem welchen Stil man wählt sind sie auch passend zu unterschiedlichen Outfits – beispielsweise die coolen Moschino Taschen hier, sind genau das Richtige für jeden, der einen Hingucker sucht, der weder zu casual noch zu elegant ist! Dazu passen stylishe Flatforms, also Plateau- Sandalen, die nicht nur bequem sind sondern auch optisch das Bein strecken und schön vor allem zu Kleidern sind! Flatforms bieten also alle Vorteile von Highheels während sie dank Plateau aber doch viel bequemer sind! Win- Win Situation!

Espadrilles zur Korbtasche

Frau kombiniert Schuhe und Tasche

Schuhe & Tasche richtig zu kombinieren ist eine Kunst für sich.

Espadrilles, die sich durch ihr typische Bastsohle auszeichnen sowie Korbtaschen sind in diesem Sommer voll im Trend. Das ist auch kein Wunder: Denn sie erwecken mit dem Bast, dem Korb und dem Stroh direkt Urlaubsgefühle, welcher an endlose Sandstrände, und azurblaues Wasser denken lässt. Espadrilles mit Korbtaschen sind aber nicht nur für den Urlaub sondern auch in der Stadt einfach toll, da sie nicht nur zu so gut wie Allem passen sondern auch bequem und gut für die Füße sind! Es ist eine sehr einfache, aber sehr gemütliche Kombination. Die Modelle reichen dieses Jahr von Espadrille- Sneakers zu Modellen mit Keilabsatz oder auch zum Schnüren am Knöchel!

Totes zu Loafers

Gerade für Businesslooks die absolut beste Kombination: bequeme aber doch elegante Loafers zu großen Ledertotes, in die Alles passt was man im Büroalltag so braucht! Loafers passen toll zu Röcken, Kleidern aber auch eleganteren Hosen, und sind bereits seit einigen Jahren gerne auch casual in der Freizeit ein Hingucker. Die Klassiker sind hier natürlich schwarz, wobei auch auffälligere Modelle mit Stickereien, Pelz oder in Rot auf sämtlichen Fashionweeks vertreten sind! Ledertotes sind dabei ihre perfekten Begleiter und egal ob High- Street oder High- Fashion Modelle ein echtes Must- Have für jeden Kleiderschrank!

Clutches zu Highheels

Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden, denn eine schwarze Clutch mit passenden Highheels zu einem aufregenden Kleid passt einfach immer. Die ultimative Kombination für elegante Abendlooks, Datenights oder spezielle Events! Wer es gerne etwas weniger „dressy“ mag: auch zur Jeans passen Highheels und machen Endlosbeine, während die Clutch dem Look den letzten Schliff verpasst! Toller Schmuck dazu und violà – ein Styling, das verzaubert muss nicht immer kompliziert sein!

Henkeltaschen zu Strappy Heels

Die 90er Jahre sind wieder zurück! Denn die Henkeltaschen sind beiweitem kein neuer Trend aber dennoch ein toller Begleiter zu den sexy Strappy Heels und stellen so die Trendkombination von diesem Jahr dar. Strappy Heels sind vielleicht nicht etwas für jedermann, denn man sollte vor Allem auf optimale Passform achten – ansonsten kann es schnell unbequem werden, aber ein Hingucker sind sie allemal! Gerne in Knallfarben und zu einer Jeans genausoschön wie zu einem Slipdress oder auch Culottes!

 

Folgt uns auch auf Facebook oder per Newsletter!
Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*