LD/ August 23, 2019/ Barfuß/ 0Kommentare

Die Rhön, gelegen in Hessen, lädt zum Entspannen ein. Dort erwartet Sie eine einmalige Landschaft aus unbewaldeten Kuppen, weiten Tälern, Mooren und einer verzauberte Flora und Fauna. Der Naturpark Hessische Rhön liegt östlich von Fulda an der Grenze nach Thüringen und Bayern. Wenn Sie die Ruhe, fernab des Alltagstresses, genießen wollen, dann ist die Rhön am besten für Sie geeignet. Wenn Sie dazu noch gerne barfuß laufen, dann umso mehr, denn dort gibt es den Barfußpfad Hofbieber – auch bekannt als Barfußerlebnispfad.

Barfuß laufen kennen viele Erwachsene noch aus Ihrer Kindheit. Viele Kinder heutzutage kennen es nicht mehr, da Sie nahezu immer Schuhe tragen. Das Leben in der Stadt ohne Natur gibt Kindern keine Möglichkeit mehr, es ohne auszuprobieren. Dabei erinnern sich viele Erwachsene noch daran, wie schön es war, das Gras unter den Füßen zu spüren, zu spüren, wie es kitzelt.

Barfußlaufen erdet, es tut gut, wahrhaftig den Boden unter den Füßen zu spüren. Dieses Gefühl ist selbst mit Barfußschuhen in der Form nicht nachzuempfinden, denn nichts gleicht dem echten Barfuß-Lauf. Erden auch Sie sich und gewinnen Sie an neuer Bodenhaftigkeit. Geben Sie das warme Gefühl des Barfußlaufens in Ihrer Kindheit an Ihre Kinder weiter.

Der Barfußpfad Hofbieber ist ein ein Kilometer langer Rundweg und beginnt an einem Wassertretbecken. Ein Regal, das neben dem Wassertretbecken steht, beherbergt Ihre Schuhe und Strümpfe, so lange Sie den Rhöner Barfußerlebnispfad gehen. Bevor Sie mit dem Rhöner Barfußerlebnispfad starten, waschen Sie sich die Füße an der Fußwaschanlage und lesen Sie sich in Ruhe die Regeln durch, damit Sie nichts falsch machen. Zur Einstimmung können Sie sich auch gerne dieses Video zum Barfußerlebnispfad Hofbieber anschauen:

Zu Beginn des Barfuß-Erlebnispfads verbringen Sie einige Zeit im Wasserbecken und vertreten Ihre Beine. Nach dem Treten im Wasserbecken sind Ihre Füße besonders gut durchblutet und bestens für den weiteren Weg vorbereitet. Ihre nackten Füße spüren danach Grasboden und begegnen ebenso Holz-und Rindenmulch.

Insgesamt durchlaufen Sie 18 verschiedene Stationen mit Materialien aus der Rhön. Dazu gehören körniger Sand, massierendes Kies, lehmige Erde, naturgewachsenes Holz, raues Gestein oder frisches Wasser sorgen für eine Explosion Ihrer Sinne.

Ziel des Barfußpfads in Rhön ist erneut das Wassertretbecken. Bei der Umrundung des Barfußerlebnispfades sollten Sie die Natur respektieren und Flora und Fauna schützen. Sie teilen in diesem Augenblick die Lebenswelt von Pflanzen und Tieren. Daher ist es vorgesehen, nur die ausgewiesene Wegstrecke zu benutzen. Abfall sollte nur in die dafür vorgesehenen Behälter gelegt werden. Hunde und Fahrräder sind nicht gestattet.

Beim Barfußpfad in Rhön können einige Tipps beachtet werden, damit das Barfußlaufen für Erwachsene und Kinder zum Erlebnis wird. Es spielt keine Rolle, wie schnell Sie den Pfad durchlaufen. An erster Stelle steht das Genießen in der Natur. Sie können so viele Pausen einlegen wie sie möchten.

Ein gleichmäßiges Barfußtempo ist von Vorteil. Auch auf die richtige Barfußlauf- Technik kommt es an. Versuchen Sie nicht zu schlurfen. Der Fuß sollte senkrecht aufgesetzt werden, abgerollt und weit genug abgehoben werden. Rollen Sie den Fuß ab und verlagern Sie Ihr Gewicht auf den Ballen. Dort kann es besser abgefedert werden.

Der Rhöner Barfußerlebnispfad wird Ihre Sinne zum Explodieren bringen, während Sie gleichzeitig entspannen und Ihre Sorgen für diesen Augenblick vergessen. Das Barfußlaufen wird Sie an Ihre Kindheit erinnern, in der das Leben noch unbeschwert war. Barfußlaufen bedeutet Freiheit, Freiheit für Ihre Seele. Genießen Sie diese einzigartigen Momente und integrieren Sie das Barfußlaufen auch in Ihren Alltag.

Laufen Sie doch einfach barfuß durch die frischen Wiesen und erinnern Sie sich dabei an das einzigartige Erlebnis auf dem Barfußpfad Hofbieber in der hessischen Rhön.

 

Folgt uns auch auf Facebook oder per Newsletter!
error

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*